Unterhaltung

Fans fordern Vertragsauflösung NFL-Star spoilert Ende von "Avengers"-Film

imago37455405h.jpg

LeSean McCoy ging auf Nummer sicher, dass alle seinen Spoiler mitbekommen.

(Foto: imago/Icon SMI)

Millionen Menschen strömen zurzeit in die Kinos, um "Avengers: Endgame" zu sehen. Den Spaß am Superhelden-Epos verdirbt US-Football-Star LeSean McCoy Hundertausenden Twitter-Nutzern mit einem fetten Spoiler. Seine Follower fordern drastische Konsequenzen.

Vorab: Dieser Artikel ist spoilerfrei.

Da hätte LeSean McCoy mal besser die Füße stillgehalten. Der US-Footballstar konnte "Avengers: Endgame" mit seinem Sohn sehen - und hatte im Anschluss daran nichts Besseres zu tun, als eine entscheidende Szene aus dem lange erwarteten Marvel-Film zu spoilern.

McCoy verriet die Szene in drei Posts auf seinem Twitter-Kanal, wo dem Buffalo-Bills-Runningback 730.000 Fans folgen. Als ob er sicherstellen wollte, dass wirklich jeder seiner Follower in den Genuss des Spoilers kommt, postete McCoy außerdem ein Video auf Instagram, in dem er über die Handlung von "Endgame" plauderte.

*Datenschutz

Twitter-Nutzer entfachten daraufhin einen veritablen Entrüstungssturm. Jemand startete sogar eine Petition auf change.org, um den Vertrag des NFL-Stars bei den Buffalo Bills aufzulösen. Andere forderten seine Gegenspieler auf, ihn in der kommenden Saison besonders hart anzugehen. McCoy hätte es besser wissen können - die Regisseure des Films hatten Mitte April unter dem Hashtag #DontSpoilTheEndgame einen Brief an ihre Fans veröffentlicht, in dem sie ausdrücklich darum baten, keine Szenen aus dem Film zu verraten.

Der vierte "Avengers"-Film lief am Freitag in so vielen Kinos gleichzeitig in Nordamerika an wie kein anderer Film zuvor. Das Einspielergebnis in den USA lag bei 350 Millionen Dollar. Im vergangenen Jahr nahm "Avengers: Infinity War" (257,7 Mio. Dollar) diese Bestmarke dem Film "Star Wars: Das Erwachen der Macht" (248 Mio. Dollar) ab. Der Film legte zudem mit einem Erlös von 1,2 Milliarden Dollar den besten Start der Geschichte hin.

Einen weiteren Rekord stellte "Endgame" auch schon ein: Nur 17 Stunden benötigten die Superhelden und ihr Kampf gegen Thanos, um 100 Millionen Dollar umzusetzen: Bei "Das Erwachen der Macht" waren es 21 Stunden.

Quelle: n-tv.de, mba/spot

Mehr zum Thema