Unterhaltung

Beauty-Linie geplant? Selena Gomez wieder dick im Geschäft

imago91812389h.jpg

Weil Schönheit eben nicht nur von innen kommt, plant Selena Gomez offenbar eine eigene Beauty-Linie.

(Foto: imago images / ZUMA Press)

Eine Weile ging es Selena Gomez nicht so gut, doch jetzt scheint sich die Sängerin wirklich berappelt zu haben. Nicht nur, dass die 27-Jährige unlängst neue Musik ankündigte, sie soll außerdem an einer frischen Geschäftsidee arbeiten.

Kürzlich feierte Selena Gomez ihren 27. Geburtstag und machte dabei in den sozialen Medien einen gut gelaunten Eindruck. Sehr zur Freude ihrer Fans, die nach einem Nervenzusammenbruch und einer längeren Auszeit der Sängerin besorgt um sie waren. Jetzt soll sie aber sogar noch ein neues Projekt in petto haben.

*Datenschutz

Wie unter anderem die US-Seite Billboard berichtet, soll nach Angaben des amerikanischen Patent- und Markenamts die Produktionsfirma July Moon Productions eine Reihe von Schönheitsprodukten für die Marke "Selena Gomez" angemeldet haben. Die Beauty-Palette umfasse demnach unter anderem "Düfte, Kosmetika, Hautpflegemittel, Haarpflegemittel, Seifen, Feuchtigkeitscremes und ätherische Öle".

Beauty im Trend bei Promis

Verwundern würde es nicht, denn eigene Beauty-Produkte liegen bei den Promis derzeit voll im Trend. Lady Gaga hat jüngst ihre Marke "Haus Laboratories" mit Lipliner, Lipgloss und Puder vorgestellt. Ihre Produkte sollen ab September erhältlich sein. Bereits erfolgreich im Geschäft mit der Schönheit sind R&B-Star Rihanna mit "Fenty Beauty" sowie Kylie Jenner mit "Kylie Cosmetics" und "Kylie Skin".

Selena Gomez ist derzeit im neuen Film von Jim Jarmusch, "The Dead Don't Die", in den Kinos zu sehen. Neue Musik hat sie ebenfalls bereits angekündigt. In der Modewelt kollaboriert sie zur Zeit mit den Labels Coach und Puma und hat mit "Selena x Krahs Swim" eine eigene Bademodenkollektion am Start. 2011 kam übrigens schon mal ein Parfüm unter ihrem Namen auf den Markt. Damals halfen ihre Fans bei der Auswahl der Duftstoffe.

Quelle: n-tv.de, nan/spot