Unterhaltung
Wahnsinn! Soll das jetzt echt vorbei sein?
Wahnsinn! Soll das jetzt echt vorbei sein?(Foto: picture alliance / dpa)
Freitag, 27. Oktober 2017

Ein glücklicher Mann : Wolle Petry singt jetzt als Pete Wolf

Aus Schlagerstar Wolfgang Petry wird Pete Wolf. Nicht nur musikalisch hat sich der Erfinder des Schlager-Rock ziemlich verändert, sondern auch optisch. Jetzt ist sein neuestes Werk auf dem Markt und es klingt so anders, so neu. Auf jeden Fall wieder nach viel Spaß.

Das ist der Wahnsinn, ja, aber er schickt uns nicht in die HölleHölleHölle: Schlagerstar Wolfgang Petry singt englisch! Und nichts ist's mehr mit langer brauner Mähne, Flanellhemd und unzähligen Freundschaftsbändchen am Arm. Der 66-Jährige hat sich quasi neu erfunden, startet nochmal durch - und feiert ein Comeback, das sich gewaschen hat. Optisch ist "Wolle" kaum wiederzuerkennen. Gut, seine Mähne ist schon länger ab, aber der ergraute Dreitagebart und der lässige Anzug im Blues-Brothers-Stil sind neu und ziemlich ungewohnt.

So sieht er jetzt aus, der Wolle - Irgendwie ganz gut, oder?
So sieht er jetzt aus, der Wolle - Irgendwie ganz gut, oder?(Foto: Sony)

Neu ist auch die Musik, denn auf seinem neuen Album "Happy Man" singt Petry nicht nur auf Englisch, sondern interpretiert seine liebsten Rock-, Pop-, Blues- und Country-Songs neu. Wie das klingt, zeigt er nun mit seiner ersten Single "Girl Crush" und dem dazugehörigen Video. "Ich brauche niemandem mehr etwas zu beweisen und fühle mich einfach wohl mit dieser Musik", stellt Petry klar.

Das Album war für Petry eine Herzensangelegenheit: "Ich habe wahnsinnigen Spaß an Musik, egal ob deutsch, englisch oder eine andere Sprache oder an Musikrichtungen. Jetzt habe ich mir einen Traum erfüllt und mir die Freiheit genommen, mein erstes englisches Album zu machen. Ich liebe seit vielen Jahrzehnten diese Musikrichtung und wollte das immer mal machen. Bis jetzt war aber noch nicht die richtige Zeit dafür", erzählt der Musiker.

Totaler Neustart mit Mitte 60

In Zukunft will Wolfgang Petry sich also Pete Wolf nennen: "Ich habe lange hin und her überlegt und dann kam mir die Idee, wir drehen meinen Namen Wolfgang Petry um in Pete (ry) Wolf (gang). Meine Band war begeistert und dann haben wir das so gemacht. Aber Wolfgang Petry wird immer zu mir gehören und das ist auch gut so. Pete Wolf macht jetzt ein englisches Projekt und mal schauen, was als Nächstes kommt", blickt Wolf gelassen in die Zukunft. "Erstmal schauen, wie "Happy Man" ankommt, und dann sehen wir weiter."

Seine Band fand die Idee super.
Seine Band fand die Idee super.

Das neue Album bekommt dazu auch den englischen Titel "Happy Man" ("Glücklicher Mann"). "Gesundheit ist das allerwichtigste und zwar für uns alle,", so Petry, "bei mir kommt jetzt noch das Geschenk der Freiheit dazu und dass ich dieses Projekt machen kann, beides zusammen ergibt dann den 'Happy Man." Statt Schlager werden es Petrys Lieblingssongs aus Rock, Pop, Blues und Country. Und statt eigener Songs singt er nur internationale Coverversionen. "Ich liebe seit vielen Jahrzehnten diese Musikrichtung und wollte das immer mal machen. Er habe sich über die Jahre eine Sammlung von Songs angelegt, seine Favoriten rausgesucht und sie auf seine Art gesungen.

Ganz aufgegeben hat er die deutschen Schlager allerdings nicht. Er habe sich nun "einen Traum erfüllt und mir die Freiheit genommen, mein erstes englisches Album zu machen. Aber sicher wird es auch noch deutschen Schlager von mir geben", verrät Petry weiter. Ob wir ihn als Pete Wolf auf die Konzertbühne erleben, steht noch nicht fest.

Und jetzt alle!

Wer den alten Schlager-"Wolle" vermisst, findet jetzt übrigens ein Trostpflaster: Petry bekommt sein eigenes Musical. Ab Februar 2018 ist die Show mit dem Titel "Wahnsinn" in Duisburg im Theater am Marientor zu sehen.

Es gehe darin um vier Paare und ihren alltäglichen Beziehungs-Wahnsinn, teilten die Veranstalter mit. Die Pärchen gingen dabei durch die "Hölle, Hölle, Hölle" und wieder zurück. Auch Freundschaftsbänder, Petrys früheres Markenzeichen, spielen eine Rolle. Musikalisch untermalt wird das Party-Schlager-Musical mit mehr als 25 Hits aus dem Repertoire des Schlagersängers.

"Wolle" Petry hatte im vergangenen Jahr sein 40. Bühnenjubiläum gefeiert. Der Schlagersänger selbst werde allerdings nicht auf der Theaterbühne stehen, so die Veranstalter. Er begleite die Entwicklung des Musicals jedoch mit großem Interesse. Doch nun erstmal reinhören in das, was Pete Wolf uns jetzt Neues präsentiert. Für sein "Happy Man" hat er sich nun zwölf Songs angesammelt, die er schon immer geliebt hat und mit seinem Produzenten René Lipps neu aufgenommen.

"Happy Man" ist ab sofort erhältlich - hier bei Amazon bestellen

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen