Unterhaltung

Targaryens im Mittelpunkt Zweites "Game of Thrones"-Spin-Off geplant?

93863834.jpg

Können sich Fans von "Game of Thrones" bald auf noch mehr Fantasy-Stuff aus dem Umfeld der Erfolgsserie freuen?

(Foto: picture alliance / HBO/Sky/dpa)

Wie ein US-Medienmagazin berichtet, will der Sender HBO womöglich eine weitere Serie aus dem Kosmos von "Game of Thrones" umzusetzen. Erste Spekulationen darüber, worum es in dem Prequel gehen soll, gibt es auch bereits.

Das US-Medienportal "Deadline" berichtet, dass der Sender HBO kurz davorstehe, eine Pilot-Folge für ein weiteres Spin-Off zur Erfolgsserie "Game of Thrones" in Auftrag zu geben. Die Geschichte könnte demnach vom Haus Targaryen handeln.

Spielen soll die mögliche neue Serie angeblich drei Jahrhunderte vor der Handlung in "Game of Thrones". Sie folgt dem "Anfang vom Ende des Hauses Targaryen", heißt es bei "Deadline" weiter. Sie basiere auf George R.R. Martins Buch "Feuer und Blut - Erstes Buch: Aufstieg und Fall des Hauses Targaryen von Westeros", das im vergangenen Jahr erschienen ist.

Autor machte Andeutungen

*Datenschutz

Der Autor, der mit "Das Lied von Eis und Feuer" die Grundlage für die Originalserie schuf, spielte bereits auf weitere Projekte an. Im Frühjahr erklärte er, dass an fünf "Game of Thrones"-Shows gearbeitet werde und es mit "drei davon immer noch gut vorangehe". "Worum geht es dabei? Das kann ich nicht sagen", schrieb er in seinem Blog. "Aber vielleicht sollten einige von euch ein Exemplar von 'Feuer und Blut' in die Hand nehmen und eigene Theorien aufstellen." Eine offizielle Bestätigung für die neue Serie gibt es allerdings noch nicht.

Bisher wurde nur ein geplantes "Game of Thrones"-Prequel bestätigt. Für "Blood Moon" - also "Blutmond" - hat Autor Martin mit der Drehbuchautorin und Filmproduzentin Jane Goldman zusammengearbeitet. Die Geschichte spielt mehrere Tausend Jahre vor den Ereignissen in Westeros. Friedlicher ging es damals allerdings zu. Laut "Deadline" zeigt das Prequel den "Abstieg der Welt von der goldenen Ära der Helden in ihre dunkelste Stunde". Entsetzliche Geheimnisse aus der Geschichte von Westeros, der wahre Ursprung der White Walkers, die Mysterien des Ostens, die legendären Stark-Krieger - nur eins soll hier gewiss sein: "Dies ist nicht die Geschichte, die wir zu kennen glaubten."

Gedreht wurde die Pilot-Folge in den Titanic Studios in Belfast sowie in Italien und Nordirland. Mit dabei war unter anderem Naomi Watts. Ein Startdatum für "Blutmond" ist aktuell noch nicht bekannt, Banchenkenner gehen aber davon aus, dass die Serie nicht vor 2021 erscheinen wird.

Quelle: n-tv.de, nan/spot

Mehr zum Thema