Musik

Zurück mit "The Hudson" Amy Macdonald auf den Spuren ihrer Eltern

Amy Macdonald ist Schottin durch und durch. In ihrem neuen Song begibt sie sich jedoch auf Spurensuche in New York. "The Hudson" ist der erste Vorbote des neuen Albums "The Human Demands" der Erfolgssängerin. ntv.de präsentiert das zugehörige Musikvideo.

Am 30. Oktober ist es so weit. Dann veröffentlicht Amy Macdonald ihr mittlerweile fünftes Studioalbum mit dem Namen "The Human Demands". Daran, dass auch dieses wieder durch die Decke gehen wird, ist kaum zu zweifeln. Schließlich war bislang jedes ihrer Alben ein Verkaufsschlager, seit sie 2007 mit dem Song "This Is The Life" und dem gleichnamigen Longplayer die Welt der Popmusik aufmischte.

amy.jpg

Im Oktober erscheint Amy Macdonalds fünftes Studioalbum.

(Foto: Roger Deckker / BMG)

Nicht zuletzt in Deutschland liegen ihr die Fans regelrecht zu Füßen. Und das trotz - oder gerade wegen - ihres starken schottischen Akzents. Aus ihrer Herkunft macht die 33-Jährige schließlich alles andere als ein Geheimnis. Dennoch führt sie ihr neuer Song "The Hudson", der erste Vorbote zum kommenden Album, ganz woanders hin: nach New York.

Schwelgen in Erinnerungen

Hintergrund ist die persönliche Geschichte ihrer Eltern, die in den 1970er-Jahren einen Trip in den "Big Apple" unternahmen. Stellvertretend schwelgt Macdonald in den unbeschwerten Erinnerungen des damals noch jungen Glücks, um die spätere Beziehung ihrer Eltern zu reflektieren.

"Als ich aufgewachsen bin, sind sich Mama und Papa ständig an den Hals gegangen. Aber so war es bei allen Eltern, die ich kannte. Du gehst mit jemandem durchs Leben, den du zur selben Zeit ebenso anschreist wie du auf ihn schwörst. Aber würdest du dich jemals trennen, würdest du dich immer aneinander erinnern", erläutert die Sängerin.

Ein "außergewöhnliches Video"

Um die Geschichte zu visualisieren, habe es "ein außergewöhnliches Video" gebraucht, sagt Macdonald. "Es mutet cineastisch an, thematisiert die verlorene Liebe und Reflektion, das Zurückschauen und eben die alles entscheidende Frage, ob das Leben hätte anders verlaufen können. Wir alle fragen uns das, doch niemand hat eine Antwort darauf“, erklärt sie.

ANZEIGE
The Human Demands (Deluxe) [Amazon Signed Exclusive]
19,99 €
*Datenschutz

Den Clip mitten in der Corona-Pandemie zu drehen, "war absolut verrückt", erläutert Macdonald weiter. "Es war wirklich seltsam, ein Team jenseits des Atlantiks in New York City arbeiten zu lassen, während wir zu Hause saßen. Ich wusste nicht, ob es funktionieren würde und ob die Bilder in meinem Kopf letztlich mit dem zusammenpassen würden, was in New York entstand. Aber ich bin wirklich glücklich mit dem Ergebnis", sagt sie.

Eben jenes Ergebnis gibt es nun zu bestaunen. ntv.de präsentiert das Video zu "The Hudson" - und ist sich sicher, dass damit auch die Vorfreude auf das neue Album der Schottin weiter steigt. Zudem plant Macdonald, 2021 mit "The Human Demands" auf Tour zu gehen. Tickets für die Show gibt es schon jetzt im Vorverkauf bei Eventim.

Quelle: ntv.de, vpr