TV

Bachelorette ergreift das Zepter Der Untergang des Königreichs

1618761.jpg

Knutsch-Debütant Keno und Bachelorette Gerda gehen auch dieses Mal wieder auf Tuchfühlung. Doch reicht das schon für eine Rose?

(Foto: TVNOW)

Das erste Übernachtungsdate, ein weiterer Korb und das Ende der Alu-Herrschaft: Vor dem Abflug in Richtung Home-Dates geht es im Rosenparadies noch einmal drunter und drüber.

Nach dem ersten Kuss hat nicht nur Zungenspiel-Storyteller Keno sondern auch der Rest der Testosteron-Top-Ten Blut geleckt. Jetzt will jeder mal ran. Vor allem das Plus-Minus-Trio im Haus kann die angestauten Körperflüssigkeiten kaum noch im Zaum halten. Während sich Laber-Ösi Daniel immer weiter in Richtung Gruppen-Abseits nuschelt, lassen die beiden Alu-Könige Oggy und Andreas ihren Frust an nicht anwesenden Grätentieren aus. "Jede Woche die gleiche Scheiße! Wo ist der Thunfisch?", raunzt Mode-Gockel Andreas.

Ja, wo isser denn der Thunfisch? Oggy hat keine Ahnung. Der bullige Mucki-Wicki im Haus sucht ganz andere Dinge. Ah, da isser ja – der Rasierapparat! Oggys Selbstwertgefühl ist mittlerweile so am Boden, dass sich die einst so stolze Schrankwand nun auch noch eine Glatze rasiert. Irgendwann muss die Bachelorette ja ein Einsehen haben, und seine Opfergaben wertschätzen, denkt sich Oggy.

Tim steht bei der Bachelorette hoch im Kurs

1618765.jpg

Nicht mal die halbnackte Gerda macht Tim schwach genug.

(Foto: TVNOW)

Einer der keine aufpeppenden Schönheitsoperationen nötig hat, hört auf den Namen Tim. Der zartbesaitete Kimmich-Klon steht bei Gerda hoch im Kurs. Während eines kurzfristig anberaumten Yacht-Einzel-Dates will die Bachelorette endlich in den Kuschel-Modus schalten. Aber Tim kommt wieder mal nicht in die Gänge. Weder frisches Baguette noch Gerdas halb entblößte Kehrseite bringen den schüchternen Baden-Württemberger auf Touren.

Nach ner knappen Stunde ist Feierabend auf hoher See und jeder in der Villa denkt: Das war's jetzt mit dem lieben Tim. Aber Denkste! Gerda hat die "Akte Tim" noch lange nicht geschlossen. Ganz im Gegenteil. Für seine beständige Zurückhaltung bekommt der liebe Tim nicht nur ein weiteres Date-Ticket, sondern auch noch ein Button mit der Aufschrift "Bleibste über Nacht?" in die Hand gedrückt. Jeeeeeeeeeeetzt (!!!!!) macht es beim Shy-Guy endlich klick. Die Folge: Neben dem zweiten Staffel-Kuss wird auch zum ersten Mal die bislang noch unberührte Bachelorette-Bettseite frisch bezogen.

Oggy platzt der Kragen

In der Boys-Villa sorgt die erste "Entführung" eines Mitbewohners für gespaltene Reaktionen. Während Dabei-sein-ist-alles-Exemplare wie Serkan, Florian und Co. die Rückkehr von Tim wie die eines verloren geglaubten Bruders feiern, platzt Kahlkopp Oggy so langsam aber sicher der Wassn-mit-euch-los?-Kragen. Die frisch getaufte "Fake Bros"-Community wird verbal ordentlich abgewatscht.

Die mal eben so im Vorbeigehen komplett zusammengefaltete Truppe erholt sich aber schnell wieder. Ein Spontanbesuch der Bachelorette, frischer Kuchen und die Aussicht auf weitere Knutsch- und Fummel-Dates glätten die Wogen, auch wenn sich bis zur nächsten Nacht der Rosen erstmal keine weiteren Speicheltausch-Möglichkeiten ergeben. Ein peinliches Piano-Date mit Korbleger David ("Ich könnte dir was von Titanic vorspielen. Aber leider hab ich keine Noten dabei.") und eine eher in Richtung "Friendzone" schielende Gruppen-Zusammenkunft am Roulette-Tisch entfachen alles, nur kein Feuer im Herzen der Bachelorette.

Stramme Badebuxen und geölte Stimmbänder

1618762.jpg

Gezockt wird nur am Black-Jack-Tisch, nicht unter der Bettecke.

(Foto: TVNOW)

Pünktlich zur Rosenvergabe kehren alle Beteiligten aber wieder zurück auf die Entertainment-Überholspur. Mit strammen Badebuxen unter den Six-Packs und geölten Stimmbändern empfangen die Buben ihre Herrin in bester Ballermann-Tradition: "Ohne Gerda wär hier gar nix los!" schallt es durch die Nacht.

Zehn Martinis auf Eis und eine Limbo-Dance-Runde später zeigen die Mundwinkel aber wieder nach unten. Alex hat keine Lust mehr und packt freiwillig die Koffer. Der "Lohn": ein Küsschen von Gerda und Applaus von der Meute. Die Spannung steigt. Wer wird dem Ex-Format-Champ in Richtung Alltag folgen? Und für wen geht die Rosenjagd auch in der Heimat (nächste Woche stehen die Home-Dates an) weiter?

Rien ne va plus

Es kommt wie es kommen muss. Die, die es am meisten wollen, gehen leer aus. King Oggy und sein Schärpenträger Andreas werden ebenso vom Hof gejagt wie Gruppenfremdkörper Daniel. Der Untergang des Königreichs ist beschlossene Sache. Rien ne va plus. Nichts geht mehr. Wir machen einen letzten Knicks und sagen: Danke für alles! Es war schön mit euch. Von nun an folgt das geschrumpfte Volk nur noch seiner Rosenkönigin.

"Die Bachelorette" ist jederzeit auch bei TVNOW abrufbar

Weitere Infos zur Sendung gibt es auch bei RTL.de

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema