TV

"Sommerhaus der Stars" - Auftakt "Jetzt beginnt der Krieg!"

Ey, Alter, weissu.jpg

Ey, Alter, weissu.

(Foto: TVNOW)

Juhu, es wird wieder geliebt und sich gegenseitig an die Gurgel gegangen. Schon der Auftakt ist pures Trash-TV-Gold. Dieses "Sommerhaus" wird super. Oder wie Neu-WG'lerin Elena prosaisch prophezeit: "Alter, isch schwör, Alter, weissu?"

Endlich: Eines der populärsten Kulturprodukte unserer Republik meldet sich zurück, und umarmt in seiner charmanten Stupidität gleich zum Auftakt nicht nur bekennende Trash-Apologeten. Acht putzige Promi-Pärchen mit gehörigem Sockenschuss machen wieder gemeinsam Ferien in Portugal, oder wie Neu-WG'ler Willi Herren sagen würde: "Jetzt beginnt der Krieg!" Lorbeeren für unser RTL, das auswahltechnisch wieder einen guten Riecher bewiesen hat! Der Beef ist haushoch programmiert, denn: "Das ist Portugal von seiner ranzigen Seite."

Die ersten, die ihre Köfferchen in das keimige Etablissement karren, sind Ex-Kokser und Evelyn-Burdecki-Anschmachter Willi Herren und seine Gemahlin, Jasmin. Spätestens die Sichtung des stillen Örtchens pusht die Stimmung erstmals "kotzreizfördernd" nach oben. "Wat für Flecken sind dat denn?", will der noch "wunderbare" Willi wissen und is not amused über das Lokus-Verbot, "Klopapier mit Kacka dran" auf keinen Fall mit dem großen Geschäft über die Spülung zu entsorgen.

Welcome in der Fummelbutze

Nach und nach trudeln die Turteltäubchen in der ranzigen Fummelbutze ein: der leicht gockelhaft wirkende Johannes Haller mit seiner On-Off-On-Liebe Yeliz, Otto-der-Film-Aktrice Jessika Cardinahl und ihr "Bums-Bärchen" Quentin Parker, Don Menowin, der ewig Zweitplatzierte, und seine Frau Jenna und noch ein, zwei andere Haustür-Zweimal-Abschließer, die man erst nicht so auf dem Schirm, aber schnell ins Herz geschlossen hat.

Kampfterrier Willi und seine Frau.jpg

Kampfterrier Willi und seine Frau.

(Foto: TVNOW)

"Wer is dat denn? Désirée Nick? Ich dreh durch!", schreit Willi beim Anblick des Koffer zerrenden Auswanderer-Pärchens Roland und Steffi. Hallöchen, welcome, erstmal gegenseitig beschnuppern und die Kauleisten freilegen. Hach ja, Malle damals, weißte noch? Viel Disko, viel Koksen, hihi, man kennt sich ja.

Klar, an Tag eins geht alles drunter und drüber. Umso wichtiger: Von Anfang an für klare Verhältnisse sorgen. Für die Frau, die sich erst mit Nino de Angelo geliebt und gedroschen hat und nun seit elf langen Monaten an der Seite des ewigen Boygroup-Members Benjamin Boyce weilt, heißt das: "Ohne Sex geht bei mir überhaupt nichts." Sie wird noch viel Freude bereiten, die herrlich dominante, dauergenervt wirkende Kate, genauso wie Quentin, der Liebhaber von Frau Cardinahl, in die Willi "früher ja mal verliebt war".

Der Mann mit dem "goldenen Pimmel"

La Cardinahl und ihr Lustgreis eint ihr gemeinsames Hobby: "Bumsen, bumsen, bumsen!" Die Jessika liebe Quentins Penis, der zwar, wie wir ungefragt erfahren, bei Kälte sehr klein werde, aber dafür seien die Kronjuwelen ja sooooooo groß! Danke, Quentin, dafür gibt’s von Jessi bestimmt Bussis auf deine Bommeln!

Love für dieses Pärchen!.jpg

Love für dieses Pärchen!

(Foto: TVNOW / Max Kohr)

Das Schöne am Sommerhaus ist, zu beobachten, wie sich allmählich die Gruppen-Dynamik entwickelt. "Granate" Elena, die mit Mike Heiter, dem Vater ihrer Tochter im Sommerdomizil einreitet, scheint mit dem "Love Island"-Typen nur so semi belohnt zu sein. Irritierend vor allem, wie die beiden miteinander kommunizieren: "Alter, isch schwör, Alter, weissu?" Schon bald fließen ob der akuten Reizüberflutung erste Tränchen, aber bitte nicht, bevor der geilste Stenz dieses Planeten sein Revier betritt: The One and Only, the Macker of Schlagermucke, der Lolita-Deflorierer Michael Wendler is in the Summerhouse!

Im Schlepptau hat er - natüüüürlich - seine Laura. Gell, Schatzi, wir ham' uns auf'm Konzert kennengelernt? Du warst im "VIP-Bereich", och Schatzi, "du vervollständigst mich so!" Laura, 28 Jahre jünger als der Mann, der ja "vielleicht 'nen goldenen Pimmel hat", liebt ihren Schatzi auch "sooo, sooo sehr". Er kann auch toll Sex machen! "Ne, Schatzi?" Bei der Zimmeraufteilung fragt Benjamins Tattoo-Girl: "Könnt Ihr wirklich zwei Wochen die Finger voneinander lassen?" Darauf der Sugar-Daddy wendlerisch: "Gggnihi, zum allerersten Mal in der Geschichte kommt es wohl zum Sex im Haus, gggnihi."

Hunde-Sehnsucht und andere Probleme

Die Schnupperstunden vergehen wie im Fluge, doch aus der ersten Nacht geht dank des aggressiven Schnarch-Manövers von Don Menowin so manch gebeutelte Seele hervor. Frage am Rande: Hat Don Meno in voller Montur gepennt?

Steffi kann nicht mit ihren Hunden telefonieren.jpg

Oh Gott! Steffi kann nicht mit ihren Hunden telefonieren.

(Foto: TVNOW)

Der noch junge Morgen schlägt vor allem bei den Auswanderern aufs Gemüt, denn: "Wir haben zwei Hunde und wir können nicht mit denen telefonieren!" Nie im Leben werden Katzenbesitzer die Tragweite dieser Tragik begreifen!

In der Auftaktfolge wird, zumindest gefühlt, viel geweint, vor allem beim ersten Spiel mit dem Titel: "Höhen und Tiefen", bei dem die Pärchen in schwindelerregender Höhe eine Platte wie eine Wippe ausbalancieren müssen, an deren Rand Karteikärtchen hängen. Darauf dümmliche Statistik-Sex-Fragen, die sie beantworten müssen.

Einige stürzen in die Tiefe, andere wie die Auswanderer brechen ab, weil Roland sich "wie im Kriegsgebiet" fühlt, während der heitere "Love Island"-Mike allem Anschein nach tatsächlich zu seicht gestrickt ist, um Angst zu haben. Leider merkt Mike nicht, dass seine Elena - "Alter, wie asi, checkst du's nicht?" - die "Paranoia" heimsucht. Das Spiel gewinnt das kluge Haller-Pärchen.

"Guck mal, wie aggressiv du bist!"

So geht ein zweiter Tag zu Ende, doch statt sich gemeinschaftlich einen einzulöten, will "das Kind" Laura lieber mit ihrem Schatzi kuscheln, und Benjis Kate provoziert Stress, weil sie nicht genügend hofiert wird. "Ich will, dass er seinen Arsch zu mir bewegt."

Nachts muss die Migräne geplagte Laura ein bisschen "kotzen", weil sie ja vielleicht schwanger ist und der neue Morgen beschert badtechnisch hochphilosophische Fragen wie: "Ey ... (Johannes) kackst du?"

Die Stimmung trügt.jpg

Der Schein trügt - die Stimmung ist nicht gerade die beste.

(Foto: TVNOW)

Hach, ist es in Portugal schön! Man kann sich wie Quentin gemütlich die Klöten kratzen, Pellkartoffeln schälen oder im Angesicht der aufgehenden Juli-Sonne eine paffen. Doch die Ferien-Stimmung kippt, als die sogenannte Abschusslisten-Nominierung ansteht. Die meisten wählen die süßen Auswanderer. Als die aber Willi und seine Biene nominieren, weil der Herren immer "so laut" sei, wird der wegen Rolands vermeintlicher Hinterfotzigkeit zum verbalen Kampf-Terrier. Das Witzige und gleichzeitig psychologisch Faszinierende: Der aggressive Willi sagt zum nicht aggressiven Roland: "Guck mal, wie aggressiv du bist! Uhhhh, duuu! Duuuuu … hast ein ganz aggressives Potential! Ganz böööse, ganz, gaaaanz böse!!"

Während Willi die Gruppe vorerst vereinnahmt, tröstet der Gemobbte seine weinende Frau. "Der Willi ist ein Choleriker, keiner will ihn gegen sich." Oder wie Elena es erklärt: "Willi ist eben Willi."

Nächste Woche: Wer macht sich noch unbeliebter als Willi? Wer "bumst" zuerst? Und wer hat wessen Gattin "Schlampe" genannt? "Love" für dieses Haus und seine "famegeilen Bitches!"

*Datenschutz

"Das Sommerhaus der Stars" ist jederzeit auch bei TVNOW abrufbar

Weitere Infos zur Sendung gibt es auch bei RTL.de

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema