Fußball

Hingucker in den Auslandsligen Klopp reist zum Kumpelduell, Henry debütiert

RTS1HFXD.jpg

Jürgen Klopp (r.) gastiert heute mit dem FC Liverpool bei Huddersfield Town, dem Klub seines Trauzeugen und langjährigen Freundes David Wagner (l.).

(Foto: REUTERS)

In England kommt es heute zum Treffen der beiden Freunde Jürgen Klopp und David Wagner, deutlich mehr Brisanz hat aber die Rückkehr des umstrittenen Startrainers José Mourinho mit Manchester United zu seinem Ex-Club FC Chelsea. In Frankreich gibt 1998er-Weltmeister Thierry Henry sein Debüt auf der Bank von BVB-Gegner AS Monaco. Derby-Zeit heißt es in Mailand, und in Spanien steht die Krise der Top-Klubs Real Madrid und FC Barcelona im Blickpunkt.

ENGLAND

Jürgen Klopp trifft am neunten Spieltag der Premier League seinen Freund und Trauzeugen David Wagner wieder. Das Gastspiel des FC Liverpool am Samstag ab 18.30 Uhr bei Huddersfield Town ist aber eher ein Duell der Gegensätze. Die Reds sind mit 20 Punkten in der Spitzengruppe vertreten, Huddersfield kämpft mit drei Zählern gegen den Abstieg. Für Brisanz sorgt das Spiel zwischen dem FC Chelsea und Manchester United ab 13.30 Uhr, wenn José Mourinho an seine alte Wirkungsstätte zurückkehrt. Eine weitere Niederlage könnte den umstrittenen Portugiesen bei United weiter unter Druck setzen. Spitzenreiter Manchester City trifft ab 16 Uhr auf den FC Burnley.

ITALIEN

Das Stadtderby zwischen Inter und AC Mailand am Sonntag ab 20.30 Uhr steht im Mittelpunkt des neunten Spieltags der Serie A. Vom Glanz früherer Zeiten sind aber beide Clubs weit entfernt. Vor allem Milan dümpelt aktuell auf dem zehnten Platz herum. Inter hat sich nach zuletzt vier Siegen in Serie auf den dritten Platz vorgearbeitet, liegt aber bereits acht Zähler hinter dem souveränen Spitzenreiter Juventus Turin. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo und Weltmeister Sami Khedira könnte im Spiel gegen den FC Genua am Samstag ab 18 Uhr seinen Traumstart auf neun Siege in Serie ausbauen.

SPANIEN

Wenn die spanische Primera Division am Wochenende den Betrieb wieder aufnimmt, sind die beiden Schwergewichte FC Barcelona und Real Madrid seit mehr als einem Monat ohne Sieg. Spitzenreiter ist daher der FC Sevilla, der am Samstag ab 20.45 Uhr zum Spitzenspiel beim FC Barcelona zu Gast ist. Barça hatte nach einem optimalen Start nur drei Punkte aus den letzten vier Spielen geholt. Noch schlimmer ist die Krise beim Vierten Real. Seit vier Spielen ist der Champions-League-Sieger ohne Erfolg. Und obendrein: Seit 6 Stunden und 49 Minuten haben die Königlichen nicht mehr getroffen. Das soll ab 13 Uhr im Heimspiel gegen UD Levante ein Ende haben. Dortmunds nächster Champions-League-Gegner Atlético Madrid gastiert ab 18.30 Uhr beim FC Villarreal.

FRANKREICH

1998er-Weltmeister Thierry Henry gibt am Samstag ab 20 Uhr im Spiel bei RC Straßburg sein Debüt als Trainer des Dortmunder Champions-League-Gegners AS Monaco. "Alles hat hier begonnen. Es ist außergewöhnlich, wieder nach Hause zu kommen", sagt Henry, der beim auf Platz 18 abgestürzten Vizemeister die Nachfolge von Jardim angetreten hat. Von 1995 bis 1998 hatte Henry, der zuletzt Co-Trainer beim WM-Dritten Belgien war, seine Weltkarriere im Fürstentum gestartet und dabei auch den Titel geholt. Für die Meisterschaft kommt in diesem Jahr in Frankreich wohl nur Paris Saint-Germain in Frage. Die Elf von Thomas Tuchel will ab 17 Uhr gegen Amiens SC mit dem zehnten Sieg im zehnten Spiel ihre Rekordserie ausbauen.

Quelle: n-tv.de, cri/dpa

Mehr zum Thema