Technik

Tippen, bis das Smartphone hin ist Achtung, Whatsapp-Falle für Dummies!

Eine österreichische Webseite warnt vor fiesen Whatsapp-Nachrichten, die Smartphones zu Tode vibrieren lassen. Gefährdet sind aber nur Nutzer, die eigentlich ohne Aufsicht niemals online sein dürften.

Der österreichische Internet-Sicherheits-Verein "Mimikama" warnt Android-Nutzer vor Whatsapp-Nachrichten, in denen ihnen versprochen wird, sie könnten herausfinden, "mit wem deine Freunde chatten". Am Ende der Mitteilung steht ein Link, über den man offenbar erfährt, wie diese fantastische Funktion freigeschaltet werden kann. Bei halbwegs erfahrenen Nutzern schrillen schon hier die Alarmglocken, der eine oder andere kann der Versuchung aber vielleicht nicht widerstehen und tippt auf den Link. Keine gute Idee, so sind schon viele in eine teure Abofalle getappt.

Doch noch passiert gar nichts, der neugierige Nutzer wird erst einmal aufgefordert, zehn Freunde oder drei Gruppen einzuladen, um die Funktion freizuschalten. Spätestens jetzt sollte jeder Whatsapper gemerkt haben, dass etwas faul ist und aussteigen. Doch wer noch nie etwas von Kettenbriefen gehört hat, beantwortet die Frage "Möchtest du das teilen?" mit Ja.

Tut ein Nutzer dies, vibriere das Smartphone "wie irre", schreibt "Mimikama", und auf dem Display erscheint die nächste Aufforderung: "Upgrade erforderlich - bitte aktualisieren Sie Ihr Gerät auf die neueste Version". Akzeptiert dies der Whatsapper, der sich sehnlich wünscht, zu wissen, mit wem seine Freunde chatten, ist der "Virus" aber immer noch nicht am Ziel. Erst soll der Nutzer noch auf "Jetzt aktualisieren" und dann im nächsten Fenster auf "Update my Android now" tippen. Wer so lange brav getan hat, was von ihm verlangt wurde, hält dann ein Smartphone in den Händen, das nur noch vibriert, bis der Akku leer ist.

Man habe das Testhandy nach der "Analyse" nicht mehr zum Laufen bringen können, schreibt Mimikama. "Wir können nicht sagen, was hier passiert ist bzw. im Hintergrund passiert. Wir wissen aber, dass man o.a. Nachricht nie mit seinen Freunden teilen soll." Dem ist nichts hinzuzufügen.

Quelle: n-tv.de, kwe

Mehr zum Thema