Technik

Konkurrenz für S6 und iPhone 6 Huawei Ascend P8 wird schick und günstig

Hinten 02.jpg

Das Ascend P8 könnte wie das Mate 7 (im Bild) ein Metallgehäuse haben.

(Foto: kwe)

Das Ascend P8 könnte in diesem Jahr ganz oben mitspielen. Das Huawei-Flaggschiff gilt schon jetzt als ernst zu nehmender Konkurrent für Galaxy S6, One M9 und iPhone 6. Erste Bilder und Daten geben einen Vorgeschmack.

Der chinesische Smartphone-Hersteller Huawei bläst zum Angriff auf die Großen im Geschäft. Das Ascend P8 steht in den Startlöchern, im April feiert das Smartphone internationale Premiere und Kenner sind sich einig: Das Huawei-Flaggschiff hat das Zeug dazu, die Großen herauszufordern.

ascend-p8-montage-2.jpg

So soll das P8 aussehen.

(Foto: TENAA)

Als weltweit drittgrößter Smartphone-Hersteller ist Huawei längst kein unbeschriebenes Blatt mehr, doch auf den westlichen Märkten segelt der Megakonzern immer noch im Windschatten der etablierten Hersteller. Dass er es mit diesen aufnehmen kann, bewies zum ersten Mal das Ascend Mate 7, das im vergangenen Jahr im Rahmen der Technikmesse IFA vorgestellt wurde: Es hat ein erstklassiges 6-Zoll-Display mit schmalem Rahmen, einen sehr großzügigen Akku, ein hochwertiges Aluminiumgehäuse und einen Fingerabdruck-Scanner auf der Rückseite, der besser funktionierte als beim Samsung-Flaggschiff Galaxy S5.

Spitzending zum Spitzenpreis

Was Huawei im Phablet-Bereich schon 2014 fertigbrachte, könnte den Chinesen jetzt auch beim Flaggschiff P8 gelingen: ein Spitzen-Smartphone, das technisch und optisch hochwertig ist und preislich trotzdem deutlich unter der Konkurrenz bleibt - laut Gerüchten unter der 450-Euro-Marke. Die Präsentation des Topmodells ist für den 15. April angesetzt. Doch bereits jetzt gibt es reichlich Bilder und Fakten zum P8, die die Vermutung untermauern, dass das Smartphone ein großer Wurf werden könnte.

Nachdem es die chinesische Zulassungsbehörde TENAA passiert hat, sind vermutlich die wichtigsten technischen Daten des Geräts bekannt: Demnach soll im P8 der Huawei-Chip Kirin 930 sitzen, ausgestattet mit einem Acht-Kern-Prozessor, der im sparsamen 16-Nanometer-Format gefertigt wird. Der Arbeitsspeicher dürfte 3 Gigabyte groß sein, der interne Speicher soll 32 GB fassen. Die Hauptkamera löst voraussichtlich mit 13 Megapixeln auf, die Frontkamera wie schon beim Vorgänger Ascend P7 mit 8 Megapixeln. Das Display soll 5,2 Zoll messen und eine Auflösung von 1920 x 1080 Pixel (Full HD) haben, was einer Pixeldichte von rund 424 ppi entspricht. Die Akkukapazität könnte mit 2600 Milliamperestunden ebenso hoch ausfallen wie beim Galaxy S6 Edge.

Wie ein Bild bei @OnLeaks zeigt, könnte das P8 ein Aluminiumgehäuse mit abgeschrägten Kanten haben. Weitere Fotos auf Twitter deuten auf einen extrem schmalen Displayrahmen hin. Auf den Bildern der TENAA sind zwei Steckplätze an der Seite zu erkennen. Beim europäischen P7 kommen dort eine SIM- und eine microSD-Karte unter, in Asien kann die SD-Karte auch durch eine zweite SIM-Karte ersetzt werden. Auf älteren Konstruktionszeichnungen war noch eine längliche Aussparung auf der Rückseite zu sehen, womöglich für einen Fingerabdruckscanner. Auf den TENAA-Bildern ist davon aber nichts zu sehen.

Quelle: n-tv.de, jwa

Mehr zum Thema