Newt Gingrich

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema Newt Gingrich

Hat noch gut Lachen: Mitt Romney.
05.01.2012 18:33

Republikaner-Kür Alle Mann gegen Romney

Iowa war gestern. Bei der aufwendigen Kandidaten-Kür der US-Republikaner richten sich nun alle Augen auf den Neuengland-Staat New Hampshire. Mitt Romney gilt als Favorit. Doch als wahrer Test gilt die Vorwahl im Staat danach: Im konservativen South Carolina.

RTR2UCNI.jpg
04.01.2012 01:01

US-Wahlkampf wird persönlich Gingrich nennt Romney "Lügner"

Nun ist Newt Gingrich doch noch der Geduldsfaden gerissen. Eigentlich wollte der frühere Sprecher des US-Repräsentantenhauses 2012 einen positiven Wahlkampf führen - also ohne direkte Angriffe auf seine Gegner. Aber am Tag der Iowa Caucuses steht Gingrich nun doch - zumindest knöcheltief - im politischen Schmutz. von Sebastian Schöbel

Vom Wetter gezeichnet: Mitt Romney.
30.12.2011 22:28

"Kälte, Regen, Wind" und Thatcher Romney führt in den Umfragen

Während US-Präsident Obama auf Hawaii Golf spielt, trotzt der Republikaner Romney nach eigener Aussage den Naturgewalten, weil ihm sein Land wirklich am Herzen liege. Immerhin: Laut aktuellen Umfragen in Iowa liegt Romney in Führung. Konkurrent Gingrich lobt derweil die ehemalige britische Premierministerin Thatcher.

Mit dieser Webseite will Obama die Angriffe der Republikaner parieren.
20.12.2011 22:54

"Attack Watch" Obama-Schwarm schlägt zurück

Der US-amerikanische Wahlkampf 2012 könnte ganz besonders unappetitlich werden: Ein umstrittenes Gerichtsurteil ermöglicht es anonymen Großspendern, regelrechte Hetzkampagnen gegen unliebsame Kandidaten zu finanzieren. Das Obama-Team will dem vorbeugen und hat ein eigenes Abwehr-Netzwerk aufgebaut. von Sebastian Schöbel

Romney (l.) und Gingrich.
11.12.2011 11:27

Vorwahlkampf der Republikaner Romney und Gingrich im Clinch

Das dürfte das entscheidende Republikaner-Duell werden: Polit-Veteran Newt Gingrich gegen Ex-Gouverneur Mitt Romney. Seit Tagen beharken sich beide, zuletzt bei der jüngsten Republikaner-Debatte in Iowa. Dort beginnt am 3. Januar der Reigen der parteiinternen Vorwahlen.

Gingrich hat gute Chancen, zum Herausforderer von Obama zu werden.
10.12.2011 14:57

Gingrich erklärt den Nahen Osten Palästinenser sind "erfunden"

Wenn republikanische Präsidentschaftsbewerber über Außenpolitik sprechen, traut man mitunter seinen Ohren nicht. So hält Newt Gingrich die Palästinenser für "erfunden", schließlich hätten sie nie einen eigenen Staat gehabt. Und als Araber hätten sie die Chance gehabt, "in viele Gebiete zu gehen". Die Nahost-Politik von Präsident Obama nennt er realitätsfern.

Gingrich (r) und Cain.
20.11.2011 08:02

"Nehmt erst einmal ein Bad" Gingrich spottet über "Occupy"

Erst vor wenigen Tagen räumt die Polizei das Protestcamp der "Occupy"-Bewegung in New York. Doch wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen, das erledigen die Republikaner. Präsidentschaftskandidat Gingrich rät den Demonstranten, sich einen "anständigen Job" zu suchen.

Newt Gingrich: zu unbeliebt für das Weiße Haus, doch für viele Republikaner derzeit das kleinere Übel.
17.11.2011 12:34

Die Logik des Wahlkampfes Newt Gingrich rückt auf

Einst eroberte Newt Gingrich für die Republikaner den US-Kongress, nun will er ins Weiße Haus. Fast sah es so aus, als sei seine Kampagne bereits kurz nach dem Start wieder vorbei. Grund waren Streit mit dem Personal und eine nicht ganz lupenreine Biografie. Plötzlich ist Gingrich einer der Favoriten. Dennoch hat er keine Chance. von Sebastian Schöbel

Die Kandidaten bei der Debatte in Spartanburg.
13.11.2011 21:11

Klare Worte im US-Wahlkampf Republikaner für Iran-Militärschlag

Erstmals widmet sich eine Debatte im US-Wahlkampf ausschließlich der Außenpolitik. Eine Gelegenheit für die republikanischen Herausforderer, Präsident Obama zu viel Milde vorzuwerfen. Fast alle Kandidaten kündigen ein schärferes Vorgehen gegen den Iran an, notfalls einen Militärschlag. Auch das Waterboarding wollen einige wieder einsetzen.

Die Kandidaten Herman Cain (l.), Mitt Romney (M.) und Rick Perry vor einer CNN-Debatte in Las Vegas.
20.10.2011 12:52

Chaos bei den Republikanern US-Vorwahlen immer früher

Kampf um Werbe-Dollars und Aufmerksamkeit: In einigen US-Bundesstaaten werden die Vorwahlen vorverlegt. Nun könnte die Kandidatenkür bereits im Dezember beginnen, was finanzstarken Präsidentschaftsanwärtern helfen würde. Doch die Partei ist darüber tief gespalten. von Sebastian Schöbel