NPD

Nachrichten und Informationen auf einen Blick. Artikelsammlung von n-tv.de zum Thema NPD

imago_st_100416400039_60559818.jpg9068236709129934539.jpg
07.10.2013 18:37

Bald wohl mehr kleinere Parteien im Europaparlament Gauck setzt Drei-Prozent-Hürde in Kraft

Die Fünf-Prozent-Marke ist nicht nur der FDP - wie zuletzt bei der Bundestagswahl - ein Verhängnis. Sie hält auch zahlreiche andere Kleinparteien aus dem Europaparlament heraus. Gemeinsam beschließen die Fraktionen im Bundestag nun eine neue Hürde von lediglich drei Prozent, die der Bundespräsident absegnet. Die NPD zieht trotzdem vor das Bundesverfassungsgericht.

npd.jpg
10.09.2013 19:10

Geplanter Aufmarsch der Rechten in Berlin Bundestagsparteien verbünden sich

Vor wenigen Wochen demonstrieren Neonazis im Berliner Stadtteil Hellersdorf. Der Grund: Ein geplantes Asylbewerberheim. Nun will die rechtsextreme NPD mehrfach im Bezirk aufmarschieren. Die Bundestagsparteien wollen sich an Gegendemonstrationen beteiligen, ihre Direktkandidaten verbünden sich. Von Manfred Bleskin

Wohlleben und Schneiders kennen sich aus NPD-Zeiten.
15.05.2013 13:27

Dritter Tag im NSU-Prozess Wohllebens Anwältin spinnt Verschwörungstheorie

Beim NSU-Prozess gegen Beate Zschäpe und vier mutmaßliche Helfer beantragt die Verteidigerin des Ex-NPD-Funktionärs Wohlleben die Einstellung des Verfahrens. Ihre Begründung: Staatliche Stellen betrachteten die NSU-Mordserie als Fakt, obwohl die Beteiligung der Gruppe noch gar nicht bewiesen sei. Und sie behauptet, dass Geheimdienste in die NSU-Morde verstrickt sein könnten.

Uwe Böhnhardt (M. ) und Ralf Wohlleben (r. ), aufgenommen im Herbst 1996 in Erfurt.
02.05.2013 10:59

Überzeugte Nazis und bekehrte Aussteiger Das sind Zschäpes Mitangeklagte

Die Taten des NSU sind ohne Unterstützer kaum denkbar. Deshalb sitzen mit Beate Zschäpe vier weitere Beschuldigte auf der Anklagebank. Sie könnten kaum unterschiedlicher sein: Da gibt es den gestandenen NPD-Funktionär, der bis ins Gefängnis von einem Neonazi-Netzwerk unterstützt wird. Es gibt aber auch diejenigen, die längst einen anderen Weg eingeschlagen haben. Von Solveig Bach

Auf die Wirkung von Aussteigerprogrammen für Rechtsextreme verweisen vor allem Gegner eines NPD-Verbotsverfahrens.
29.04.2013 07:14

Elf Förderprogramme laufen 2013 aus Was wird aus Nazi-Aussteigern?

NSU-Prozess, NPD-Verbotsdebatte – der Rechtsextremismus gilt derzeit eine der wichtigsten innenpolitischen Herausforderungen. Doch die Förderung von Programmen, die inhaftierten Nazis beim Ausstieg aus der Szene helfen, läuft bald aus. Das beunruhigt vor allem die ostdeutschen Bundesländer.