Artikel des Autors
Mit Schutzvisir bei den Proben zu Carmen: Frida Österberg und Thomas Volle

"Unser Spielplan ist ein Menü" Vorhang auf, Saal leer

Theater findet auf den Plätzen vor den Schauspielhäusern statt, Oper im leerstehenden Parkdeck oder im Netz. Aber immer ohne Publikum. Das Badische Staatstheater öffnet seine Türen vorsichtig wieder und macht Theater neu und anders zugänglich, erzählt Uta-Christine Deppermann im Gespräch mit ntv.de.

IMG_20200508_162612.jpg

"Hungerkünstler"? War gestern! Künstler engagieren sich für Künstler

Sich in eine andere Welt beamen, den Kopf mit Kultur fluten - das geht gerade fast nur online. Galerien und Museen öffnen mit strengen Auflagen, Konzertsäle, Theater, Kinos kommen hoffentlich bald dazu. Bislang fehlt ein einheitlicher Plan zur Wiedereröffnung, und hier kommen Sie ins Spiel: Bieten Sie mit! Sie bekommen auch etwas Anständiges für Ihr Geld! Von Juliane Rohr

Yayoi Kusama: Infinity Mirror Room - Phalli’s Field, 1965
Installation, verschiedene Medien

"Mein Team leistet sehr viel!" Allein im Museum mit Stephanie Rosenthal

Wie im Dornröschenschlaf dämmern die großen Museen der Welt vor sich hin. "Wir merken jetzt schon, dass einiges in Deutschland besser funktioniert als beispielsweise in den USA", sagt Stephanie Rosenthal, Direktorin des Berliner Gropius-Baus. Wie es jetzt ist, allein mit der Kunst, was sie hofft und wie es weitergehen kann, erzählt sie ntv.de.

Stuenkel1.JPG

Verliebt in eine Spiegelung Franziska Stünkel sucht - und findet

Sie ist eine Suchende - vielleicht ist Franziska Stünkel aber schon angekommen. Sie ist Künstlerin und Regisseurin. Der Film "Nahschuss" mit Lars Eidinger kommt, ihre Fotoserie "Coexist" ist in Galerien zu sehen und ein Buch gibt es auch. Höchste Zeit für ntv.de, die Künstlerin zu treffen.

IMG_0048.jpg

Von Ghana in die Welt Amoako Boafo feiert das Schwarzsein

Lange wird afroamerikanische und afrikanische Kunst als exotisch angesehen. Die Künstler flüchten sich oft in abstrakte Formen. Das scheint vorbei zu sein: Der gebürtige Ghanaer Amoako Boafo mit seinen intensiven Porträts macht es vor. Von Juliane Rohr

Lichtkunst ist gerade jetzt besonders wichtig, denn tanzendes Licht macht sofort gute Laune.

Das Leuchten eines Augenblicks Bling-Bling für die trüben Tage

Licht taucht aus dem Nichts aus, verzaubert, verschwindet ebenso plötzlich, wie es gekommen ist. Im nebelgrauen Winter fällt auf, wie sehr es fehlt. Es ist die Energiequelle, ohne die der Mensch nicht auskommt. Susanne Rottenbacher macht Lichtkunst und hat n-tv.de in ihr Atelier gelassen. Von Juliane Rohr