Essen und Trinken

Annette Abt wickelt uns ein Satt und schlank in den Winter

kohl.jpg

Kohl - am liebsten vom Markt!

Zwei Möglichkeiten: Kartoffel-Vanille-Püree mit Spitzkohltörtchen, das wäre die vegetarische Variante, oder das Pü mit Spitzkohlrouladen aus Rinderhack. Sie haben die Wahl zwischen lecker und lecker, wie immer, wenn Annette Abt kocht.

kohlwickerl.jpg

Handarbeit vom Feinsten

(Foto: imago/CHROMORANGE)

Es geht wieder los, das Jahr ist quasi schon um, die ersten Pläne werden für Silvester geschmiedet und die Wochenenden sind voll mit Verabredungen, Familie und Freunden, Weihnachtsmärkten, Kurztrips und Backsessions. Schwer, da den Gürtel enger schnallen zu wollen. Das weiß auch unsere Münchener Spitzenköchin Annette Abt, die immer wieder gern auf ihre Gäste eingeht, aber trotzdem nicht nur mit einem Salat aufwarten will, wenn die Ansage lautet: "Bitte etwas Leckeres, aber es darf nicht so schwer sein!" Nichts einfacher als das!

"Spitzkohl ist ein Wintergemüse mit vielen Vitaminen wie zum Beispiel Vitamin C, B1, B2 und deshalb gerade in der ungemütlichen Winterzeit gesund", weiß Abt. "Zudem hat er extrem wenig Kalorien und ist trotzdem aufgrund seiner vielen  Ballaststoffe ein richtiger Sattmacher." Genau das wollen wir! Also ran an die Rouladen, die es in zwei Variationen gibt: Vegetarisch und mit Fleisch.

Alles für 4 Personen

Kartoffel-Vanille-Püree

Zutaten

Für das Kartoffelpürree

1 kg Kartoffeln

2 Vanilleschoten

100 ml Milch

100 g Butter

Pfeffer, Salz

Zubereitungszeit: vegetarisch ca. 25 Minuten, mit Roulade ca. 35- 40 Minuten

Zubereitung

Kartoffeln schälen und würfeln und in Salzwasser gar kochen, anschließend abtropfen lassen. Das Mark aus den Vanilleschoten herauskratzen, zur Milch geben und alles erwärmen, Butter darin schmelzen lassen. Anschließend die warme Milch zu den Kartoffeln geben, zerstampfen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Spitzkohltörtchen

Zubereitung

Zutaten

Für die Spitzkohltörtchen

2 Eigelb

4 Schalotten

1 mittelgroßer Spitzkohl

3 El Weißwein

2 El Butter

100 ml Sahne

Salz, Muskat

Butter im Topf zerlassen, darin die kleingeschnittenen Schalottenwürfel anschwitzen. Spitzkohl in dünne Streifen schneiden, in den Topf geben und ca. 5 Min anbraten lassen. Sahne schlagen, Eigelb darunter verrühren, zu dem Spitzkohl geben und mit Salz und Muskat abschmecken.

Zum Anrichten den Spitzkohl in eine Tasse geben und etwas andrücken und abschließend auf den Teller stürzen.

Spitzkohlrouladen mit Rinderhack

Zubereitung

Zutaten

Für die Rinderhackrouladen

1 mittelgroßer Spitzkohl

500 gr Rinderhack

1 Zwiebel

Salz, Pfeffer

Semmelbrösel

Butter zum Anschwitzen

Spitzkohl im Ganzen ca. 10 Minuten in Salzwasser blanchieren. Anschließend die äußeren Blätter entfernen und ca. 10 mittelgroße Blätter vorsichtig ablösen. Für das Hackfleisch wie gewohnt Zwiebelwürfel anbraten, Hackfleisch dazugeben und anbraten. Eigelb dazugeben, sowie Semmelbrösel, ca. 1 El mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hackfleischmasse auf den Kohlblättern verteilen, diese auf beiden Seiten einschlagen und aufrollen, mit Zahnstochern oder Bindfäden zusammenhalten und anschließend in der Pfanne rundherum mit Butter braun anbraten.

Wenn dieses wohlig satte Gefühl sich in Ihnen dann ausbreitet, dann können Sie sich obendrein noch sagen: "Und alles ohne nennenswerte Gewichtszunahme". Darauf ein Glas leichten Rotwein, Prost!

Quelle: n-tv.de