Unterhaltung

Geht es los? Ambulanz vor Harrys und Meghans Anwesen

119301200.jpg

Wann werden Harry und Meghan Eltern? Das ist hier die Frage.

(Foto: picture alliance/dpa)

Vielleicht ist es falscher Alarm. Vielleicht ist es aber auch tatsächlich ein Hinweis darauf, dass sich die Geburt des ersten Kindes von Prinz Harry und Herzogin Meghan abzeichnet. Dass vor dem Anwesen des Paares ein Krankenwagen gesichtet wird, befeuert jedenfalls die Spekulationen.

Haben sich Prinz Harry und Herzogin Meghan wirklich einen Gefallen mit ihrer Erklärung getan, sie wollten die Geburt ihres ersten Kindes erst einmal privat feiern? Jedenfalls ist damit allen möglichen Spekulationen Tür und Tor geöffnet. Und die Nervosität der Öffentlichkeit, das Ereignis womöglich zu verpassen, steigert sich bis hin zur Hysterie.

*Datenschutz

So wird bereits die Tatsache, dass vor dem Anwesen Frogmore Cottage von Harry und Meghan ein Krankenwagen gesichtet wurde, zur Nachricht. Auch ein Hubschrauber drehe in der Nähe des Heims der beiden Royals seine Runden, melden verschiedene britische Medien, darunter der "Express".

"Beruhigt euch, Leute"

Dieselbe Zeitung ist es allerdings auch, die mittlerweile berichtet, dass es sich wohl um einen falschen Alarm handelt und die Anwesenheit von Krankenwagen und Hubschrauber nichts mit einer womöglich bevorstehenden Geburt von "Baby Sussex" zu tun hätten.

In die gleiche Kerbe schlägt auch Camilla Tominey, die für den "Telegraph" als Royal-Expertin tätig ist. Bei dem Krankenwagen, der in der Nähe von Frogmore Cottage gesichtet worden sei, handele es sich um ein Fahrschul-Auto, das Essen für Schüler durch die Gegend fahre, will sie erfahren haben. "Beruhigt euch, Leute. Es kann noch ein paar Tage dauern", schrieb sie zudem bei Twitter.

Wetten, dass es ein Mädchen wird?

*Datenschutz

So oder so - allzu lange dürfte es nicht mehr dauern, bis die Spekulationen der Gewissheit weichen. Schließlich heißt es, mit der Geburt des Kindes sei noch Ende April oder aber Anfang Mai zu rechnen. Unterdessen geht aber natürlich auch das Rätselraten um all die anderen Dinge im Zusammenhang mit dem Nachwuchs von Harry und Meghan weiter.

So berichten die britischen Wettanbieter aktuell, eine Mehrheit ginge davon aus, dass sich das Paar über ein Mädchen freuen wird. Und auch beim Namen des Kindes zeichnet sich ein klarer Trend ab: Das Baby wird Diana heißen, so wie Harrys verstorbene Mutter - wetten?

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema