Unterhaltung

Schnäppchenmarkt im Central Park Banksy verschleudert eigene Kunstwerke

3ej61448.jpg1661919977628627520.jpg

Banksy ist ein bekannter Graffiti-Künstler aus Großbritannien und verkauft signierte Fotos von seinen Werken.

(Foto: dpa)

Die Werke von Graffiti-Künstler Banksy sind teilweise hunderttausend Euro wert und schwer zu bekommen. Doch kann man auch Glück haben, bisweilen zeigt sich der Künstler äußerst großzügig und verscherbelt signierte Original-Werke.

Der gefeierte britische Street-Art-Künstler Banksy, dessen Werke bereits für Hunderttausende Euro verkauft worden sind, hat mit einer Schleuderpreis-Aktion im New Yorker Central Park für Aufsehen gesorgt. An einem Stand habe er signierte Original-Werke für 60 Dollar (etwa 45 Euro) verkauft, teilte der Künstler, dessen Identität nicht bekannt ist, auf seiner Webseite mit.

Dazu veröffentlichte er ein Foto des Standes und ein Video von der Aktion. Auf den Leinwänden sind unter anderem Affenköpfe, Ratten und Balletttänzerinnen zu sehen, alles in schwarz-weißer Graffiti-Technik.

Rund vier Stunden habe es bis zum ersten Verkauf gedauert, teilt Banksy in dem Video auf der Webseite schriftlich mit. "Eine Frau hat zwei kleine Leinwände für ihre Tochter gekauft, aber erst nachdem sie einen Preisnachlass von 50 Prozent herausgehandelt hat." Insgesamt wurden nur einige wenige Bilder verkauft, die Gesamteinnahmen betrugen den Angaben zufolge 420 Dollar.

Banksy hält sich seinen Angaben zufolge den ganzen Oktober lang in New York auf. Er hat in den Straßen der Millionenmetropole bereits dutzende neue Werke geschaffen, von denen er online Fotos veröffentlicht.

Quelle: n-tv.de, dpa

Mehr zum Thema