Unterhaltung

"Seid ihr jetzt verknallt?" Bei "Bauer sucht Frau" wird's indiskret

Bauer.jpg

Bei Karlheinz und seiner Lou herrscht pure Harmonie.

Das ländliche Balzen erklimmt die nächste Sprosse auf der Leiter der Leidenschaft. Der eine Landwirt findet die Liebe seines Lebens, der andere sieht Probleme, wo vorher keine waren. Aber was, um Himmels willen, treiben Rainer und Heike da nur schon wieder in der Küche?

Zugegeben: für Kuhbauer Markus lief die Hofwoche bisher nicht so dufte. Seine Auserwählte hatte bereits nach einem Tag die Faxen dicke. Natürlich kann man(n) verstehen, das eine Frau gekränkt ist, wenn der Romeo nicht richtig saubermacht, aber nur, weil die Matratze flächendeckend mit Haaren und Staub bedeckt ist, muss man ja nicht gleich so penibel sein!

Obwohl Markus die Sache mit Christina "sehr wehgetan" hat, lädt er sich eine neue Dame auf sein Gehöft ein. "Da muss doch jetzt mal eine Frau hängen bleiben", sagt er hoffnungsvoll beim Großreinemachen und streicht zärtlich die frischbezogene "US5"-Boygroup-Bettwäsche glatt.

Bauer2.jpg

Nicole quartiert sich gleich mit der ganzen Familie bei Bauer Markus ein.

Was dann geschieht, kann der gutmütige Bauer unmöglich gewusst haben: Die Neue bringt auf seinen Hof nicht nur ihren Sohn, sondern auch gleich ihre Mutter mit! Da fragt man sich doch: Wieso hat Nicole, so der Name des Christina-Ersatzes, nicht gleich ihre ganze Bagage im Gepäck? Aber herzensgut wie Markus ist, nimmt er die sich anbahnende Dramatik mit einem Lächeln in Kauf. Dennoch: Die Chuzpe muss frau erstmal haben - bei einem Mann, dessen Herz sie erobern möchte, samt familiärem Anhang einzureiten. Aber vielleicht hat Nicole ja auch gedacht, die Sendung heißt: "Bauer sucht Frau und Schwiegermutter"?

"Respekt, vor der Heike!"

Schäfer Rainer und seine Heike sind bereits einen Schritt weiter. Die beiden wirken entspannt und "eingegroovt". Und weil es, neben dem Bedienen der Kaffeemaschine noch viel mehr gibt, was man in der Küche entdecken kann, versuchen die Picknickliebhaber sich an ihrem ersten Apfelkuchen. "Das geht schief", sieht Heike voraus und soll damit größtenteils recht behalten.

Erste Probleme entstehen schon beim Dosieren der Zuckermenge. "Jetzt hau doch nicht alles rein", ermahnt der Schäfer die Platinblondine und findet: "Kuchen backen ist ja auch schwer." Und obwohl Rainer im Backen selbst keine Koryphäe ist, glaubt er, der Heike in der Küche noch zeigen zu müssen, "wie der Hase läuft!". Irgendwie kriegen es die Hobbybäcker trotzdem gebacken, die Kuchenform in den Ofen zu schieben. Als seine Herzdame dann sogar einen Karpfen aus dem örtlichen Teich fischt, gibt es für Rainer nur ein Urteil: "Respekt vor der Heike!".

Mit dem Mistmobil zum Arbeitsplatz

Bei Schweinebauer Gunther und seiner Jenny ist alles in trockenen Tüchern. Die beiden ergänzen sich selbst beim Stallausmisten. Verliebte Blicke hier, zärtliche Gesten da, fast zu perfekt! Sogar RTL scheint das gemerkt zu haben und so sorgt die Idee mit dem offengelassenen Gatter nebst zwei flüchtigen Schweinen für eine kurze Abwechslung in der sonst so lieblichen, aber leider auch ziemlich faden Balzwoche.

Hühnerbauer Ralf (l.) und seine Ursula im Jahr 2014 bei "Bauer sucht Frau".

Bei Ralf und Ursula hat's gefunkt.

Die Maraschino-Kirsche gibt’s beim familiären Grillfest. Gunthers Schwester Kathrin nervt ordentlich ab: "Ihr seid ein schönes Pärchen. Kribbelts bei euch? Seid ihr verknallt?" Und obwohl es der gute Anstand dem Gunther verbietet, im Fernsehen zu pöbeln, wünscht man sich an dieser Stelle ein Statement wie: Hey Kathrin, kannste bitte mal die Kresse halten?

Bei Ralf und Ursula ist die Hofwoche vorbei. Die beiden können nicht nur prima miteinander Eier suchen, sondern auch kaum voneinander lassen. Ursula ist die erste und bis dato einzige Freundin des Hühnerbauers. Gefühlvoll wird es, als er ihr gesteht, dass sie auch die letzte bleiben soll: "Du bist in meinem Herz drinne und du gehst da auch nicht mehr raus." Ralf will alles langsam angehen und Ursula findet's super: Denn alles kommt "peu à peu und nicht Schlag auf Schlag." So schön kann Liebe sein.

"Rambo" und die indiskrete Frage

Auch Karlheinz und seine Lou wirken so vertraut wie ein altes Ehepaar. Glückselig chillen sie gemeinsam auf dem Sofa, Lou darf sogar ihre ehemals weißen Tennissocken auf die Couch legen. Die beiden harmonieren nicht nur bei der Arbeit, sondern auch in ihrer Freizeit. Zufriedenheit findet Karlheinz jedoch nicht ausschließlich bei seiner Lou, sondern auch in der Musik. Er spielt nämlich Orgel und haut gern in die Tasten, was die Rentnerin zuerst zu ein paar expressionistischen "Dance-Moves" animiert, um dann festzustellen, dass Musik nicht so ihr Ding ist und sie eher "den Schlagbohrer in die Hand nimmt".

Das Schönste kommt, wie so oft, zum Schluss. Denn endlich gibt es ein Wiedersehen mit mit Biobauer Gottfried. Der Witwer stellt Martina erst seinen Kühen (inklusive Bulle "Rambo" und Lieblingskuh "Eike") und dann seiner Familie vor. Alles ist enorm romantisch und wird vermutlich bald noch romantischer, weil Martina auch "in Gummistiefeln eine gute Figur macht". Die heiße Optik der Kuhbäuerin in spe bleibt auch Gottfrieds Vater nicht verborgen. Weil man sich nach dem ersten Stückchen Kuchen ja meistens schon ziemlich gut kennt, will er wissen: "Schlaft ihr heute noch miteinander oder erst morgen?"

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema