Unterhaltung

"Evacuate The Dancefloor" Cascada-Sängerin hat Corona

imago66785144h.jpg

Muss weiter zu Hause bleiben: Natalie Horler.

(Foto: imago/Future Image)

Tom Hanks, Oliver Pocher, Albert von Monaco … Immer mehr Promis wagen sich mit der Offenbarung an die Öffentlichkeit, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Nun gibt auch Cascada-Sängerin Natalie Horler bekannt, dass sie sich angesteckt habe. Sie erwarte jedoch einen milden Verlauf.

"Evacuate The Dancefloor" ("Evakuiert die Tanzfläche") hieß einer der größten Hits der deutschen Eurodance-Kapelle Cascada. Und wenn man zynisch sein will, dann hatte der Song aus dem Jahr 2009 durchaus etwas Seherisches. Denn auch rund um Cascada-Sängerin Natalie Horner sollte sich die Tanzfläche nun rasch leeren. Die 38-Jährige gab bekannt, sich mit dem Coronavirus infiziert zu haben.

*Datenschutz

In einem Video auf ihrer Instagram-Seite wendet sich Horler an ihre Fans: "Ich habe gerade einen Anruf vom Krankenhaus bekommen, in dem ich getestet wurde: Ich habe das Coronavirus." Sie werde sich erst noch an den Gedanken gewöhnen müssen, erklärt sie, de facto werde sich an ihrem Alltag nun aber wohl nicht allzu viel ändern.

"Ich bin sowieso schon seit Ewigkeiten zu Hause in der Quarantäne und werde jetzt das Haus für die nächsten 14 Tage nicht mehr verlassen", sagt Horler. Dies bedeute etwa, dass sie keine unnötigen Einkäufe mehr erledigen und Frischluft nur noch auf der Terrasse schnappen werde.

Fieber und Kopfschmerzen

Sie leide unter Fieber und etwas Kopfschmerzen, gibt sie einen Einblick in ihre Symptome. Sie habe aber die Hoffnung, dass ihr Fall "höchstwahrscheinlich mild" verlaufen werde. Deshalb sei sie nicht wirklich um sich besorgt. Sorgen mache sie sich vielmehr um die Menschen, denen im Falle einer Infektion eine schwere Erkrankung droht. Dementsprechend appelliert sie an ihre Follower: "Bitte weiter zu Hause bleiben!"

Cascada wurden nach der Jahrtausendwende gegründet. Eigentlich handelt es sich bei der Formation um ein Trio, zu dem auch noch die DJs Manuel Reuter und Yann Peifer gehören. Horler ist jedoch das alleinige Gesicht der Formation, die nicht nur in Deutschland, sondern auch international Erfolge feierte. 2012 gehörte Horler zur Jury von "Deutschland sucht den Superstar". 2013 vertraten Cascada Deutschland beim Eurovision Song Contest, kamen im Finale mit 26 Teilnehmern jedoch nur auf Platz 21.

Quelle: ntv.de, vpr/spot