Unterhaltung

"Sex and the City"-Streit Cattrall beschimpft Ex-Kollegin Parker

12048690.jpg

Im "Sex and the City"-Film schien die Welt noch in Ordnung. Doch hinter den Kulissen brodelte es.

(Foto: picture-alliance/ dpa)

Hinter den Kulissen der Kultserie "Sex and the City" hat es wohl stets rumort. Schließlich kochen die Differenzen so hoch, dass es keinen weiteren Film mehr geben wird. Und nun teilt Kim Cattrall ein weiteres Mal gegen Kollegin Sarah Jessica Parker aus.

Schauspielerin Kim Cattrall hat wieder gegen ihre "Sex and the City"-Kollegin Sarah Jessica Parker ausgeteilt. Dieses Mal erklärte sie via Instagram: "Ich brauche weder deine Liebe, noch deine Unterstützung in dieser schweren Zeit, Sarah Jessica Parker". Und in dem Post macht sie ihre Abneigung noch deutlicher: "Meine Mutter frage mich heute 'Wann wird dich diese Heuchlerin in Ruhe lassen? Dass du ständig Kontakt suchst, ist eine schmerzhafte Erinnerung, wie grausam du wirklich warst und bist. Lass mich das klar stellen (Falls ich das noch nicht gemacht habe). Du bist nicht meine Familie. Du bist nicht meine Freundin. Also schreibe ich dir, um dir ein letztes Mal zu sagen, dass du unsere Tragödie nicht ausnutzen sollst, um dich als nettes Mädchen darzustellen."

Mit der "Tragödie" meint die 61-Jährige den plötzlichen Tod ihres Bruders Chris. Erst vor wenigen Tagen war bekannt geworden, dass der 55-Jährige gestorben ist. Die Polizei ging nach dem Leichenfund nicht von einem Fremdverschulden aus. Noch am Morgen zuvor hatte Cattrall auf Instagram um Mithilfe bei der Suche nach ihrem Bruder gebeten. Später bat die Schauspielerin dann die Öffentlichkeit, die Privatsphäre ihrer Familie zu respektieren.

Somit hat sich Kim Cattrall ein weiteres Mal mit deutlichen Worten von ihrer Schauspiel-Kollegin distanziert. Erst im Oktober hatte Sarah Jessica Parker verlauten lassen, dass es keine dritten Film zur Kultserie "Sex and the City" geben wird. Anschließend war durchgesickert, dass es hinter den Kulissen der Kultserie immer schon Probleme zwischen den Darstellerinnen gegeben hatte. Doch es hatte auch Berichte gegeben, dass Cattrall eine zu hohe Gage für das neue Filmprojekt gefordert habe. Diese wies die Schauspielerin entschieden zurück. Sie habe bereits seit einem Jahr "nein" zu einem weiteren "Sex and the City"-Film gesagt und es sei ihr auch nicht ums Geld gegangen. Vielmehr wolle sie mit einem Kapitel in ihrem Leben abschließen.

Doch offenbar war das Projekt auch schon so weit vorangeschritten, dass es ein fertiges Skript für den neuen Film gab. Sarah Jessica Parker erklärte dem Portal "Extra" in einem kurzem Interview: "Ich bin enttäuscht. Wir hatten dieses schöne, lustige, herzzerreißende, freudige, passende Drehbuch. Es ist nicht nur traurig, dass wir diese Geschichte nicht erzählen und erleben können, noch enttäuschender ist es für die Fans, die so sehr auf einen weiteren Film gehofft haben."

Quelle: n-tv.de, kpi

Mehr zum Thema