Unterhaltung

Frust versus Lust "Die Bachelorette" bittet zum Frühstück

1463237.jpg

In luftiger Höhe empfängt Nadine beim Einzeldate dieses Mal Daniel zum Dinner.

(Foto: RTL)

Im Hause der Korfu-Romeos trennt sich allmählich die Spreu vom Weizen. Anders gesagt: Während die einen der Bachelorette immer näher kommen, verabschieden sich andere immer weiter in Richtung Männerbillard-Niemandsland.

Nach vier Wochen unter der Sonne Griechenlands schlägt so manch liebesgeiler Testosteron-Bomber Alarm. Der Grund: südlich des Bauchnabels brennt die Lunte. Brian leidet am heftigsten unter der mittlerweile in der ganzen Männer-Villa grassierenden Beulenpest. Der gelernte Maler und Lackierer sehnt sich nach Streicheleinheiten wie der HSV nach sportlichem Erfolg. Mit der Hand in der Hose wird gejammert: "Es muss ja nicht gleich bumsen sein", schluchzt Brian. Ein bisschen kuscheln würde ihm schon reichen. Aber bis es so weit ist, müssen wohl noch einige Paletten Dosenbier das Zeitliche segnen.

1463230.jpg

Die Bachelorette sortiert Eddy vorzeitig aus.

(Foto: RTL)

Eddy und Chris zischen auch gerne mal ne Molle. Viel lieber würden aber auch sie den Kumpel Alkohol in den Keller sperren und statt Dosenwerfen Strip-Poker spielen. Zwar ist Chris beruhigt, dass er beim Anblick des nackten Eddy noch "keinen hochbekommt". Aber was nicht ist, kann ja bekanntlich noch werden - eine Vorstellung, die weder bei Chris noch bei Eddy vorfreudige Begeisterungsstürme auslöst.

Man(n) genießt und schweigt?

Jorgo, Dave, Maxim und Filip halten sich beim Thema "Männerbillard" dezent zurück. Man(n) genießt und schweigt? Gut möglich. Die Kameras verfolgen die Kandidaten glücklicherweise nicht in jede Ecke der Villa.

1463227.jpg

Weitere zwei Männer müssen nach der Nacht der Rosen nach Hause fahren.

(Foto: RTL)

Die Einzigen, die trotz ausgebeulter Badeshorts mit einem zufriedenen Lächeln im Gesicht durch die Gegend stolzieren, sind Schrumpfköpfchen Daniel und Katalog-Boy Alex. Vor allem Letztgenannter befinde sich nach Einschätzung der Bachelorette "auf einem guten Weg". Zur Belohnung gab es bereits einen sinnlichen Kuss. In Woche 5 steht Alex erneut ganz vorne in der Tuchfühlungs-Schlange. Nach einem "Herzblatt"-Gruppendate mit Schulhof-Charme verdient sich der vermeintliche Staffel-Favorit ein halbes Stündchen Whirlpool-Zweisamkeit.

Der Zweite, der sich kurz vor den Homedates bereits auf dem richtigen Pfad in Richtung Finale wähnt, kann über blubbernde Liebesbläschen und verlegene Turteleien nur müde lächeln. Daniel zieht in dieser Woche nämlich das ganz große Los. Mit dem Einzeldate-Trumpf im Ärmel geht es für den Hochwasserhosen-Experten ab in den Flieger. Gemeinsam mit der Herrin der Rosen genießt Daniel ein luftiges "Dinner in the Sky" über den Dächern von Athen. Die Gourmet-Kranfahrt markiert aber nur die Spitze eines Romeo-und-Julia-Eisbergs, der sich nach schmatzenden Küssen im Mondlicht unaufhaltsam in Richtung Love-Suite schiebt.

Alle sind frustriert - außer Eddy

Nach hartgekochten Frühstückseiern und leckeren Obsthäppchen erfreuen sich Daniel und die Bachelorette am Anblick der in der Ferne thronenden Akropolis. Knapp 400 Kilometer weiter nördlich herrscht nicht ganz so gute Laune. Alle sind frustriert - außer Eddy. Der sitzt nämlich bereits im Flugzeug auf dem Weg nach Hause. Kurzer Rückblick: Zwei Tage vor Daniels Trip unters Bachelorette-Deckchen zog der impulsive Struwwelkopf im Schenk-mir-reinen-Wein-ein-Battle gegen Brian den Kürzeren. Direkt im Anschluss zog die Bachelorette die rote Karte.

Das alles interessiert in der Nacht der Rosen aber nur noch am Rande. Die Anspannung steigt, auch bei Nadine, die sich kurzerhand entschließt, einen feuchtfröhlichen Gruß in Richtung Schinkenstraße zu schicken. Ja, ja, Bier, Schnaps, Wein - das Leben kann so schön sein. Bei so viel erzwungenem Spaß schalten sogar ein gekränkter Grieche und ein auf Dauer-Sparflamme kochender Barkeeper noch einmal in den Arschbomben-Modus. Kurz darauf orientieren sich die Mundwinkel von Jorgo und Dave aber wieder gen Boden. Hat alles nichts genützt. In einer Pfütze aus Schweiß, Bier und Chlorwasser stehend, werden den beiden Losern der Woche die Heimat-Tickets überreicht. Da waren es nur noch sechs.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
ntv Tipp
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.