Unterhaltung

Pop-Ikone boykottiert Modelabel Elton John ist sauer auf Dolce & Gabbana

3ob14030.jpg3288427799179140755.jpg

Elton John ist nicht einverstanden mit dem, was Dolce und Gabbana von sich geben.

(Foto: dpa)

Die Modedesigner Dolce und Gabbana äußern sich in einem Interview über homosexuelle Eltern. Was sie sagen, passt der britischen Pop-Ikone Elton John gar nicht. Wutentbrannt kündigt der an, das Modelabel künftig zu boykottieren.

Der Musiker Elton John hat zum Boykott des Modelabels Dolce und Gabbana aufgerufen. Die italienischen Designer Domenico Dolce und Stefano Gabbana hatten in einem Interview der italienischen Zeitschrift "Panorama" ihre Ablehnung von sogenannten "synthetischen Babys" und "gemieteten Gebärmüttern" publik gemacht - sehr zum Ärger des britischen Sängers. Der hat nämlich mit seinem Mann zwei Kinder, die eine Leihmutter zur Welt brachte.

"Wie kommt Ihr dazu, meine schönen Kinder als "künstlich" zu bezeichnen?", schrieb John bei Instagram. Befruchtung per In-vitro-Fertilisation (Lateinisch: Befruchtung im Glas) habe vielen liebenden Menschen ihren Traum vom Kinderkriegen erfüllt. "Euer altertümliches Denken hinkt der Zeit hinterher, genau wie eure Mode. Ich werde nie wieder Dolce und Gabbana tragen. #BoycottDolceGabbana"

"Man kann nicht alles haben"

Die offen schwulen Modeschöpfer Dolce und Gabbana propagierten in dem Interview ein traditionelles Familienbild: "Ich bin schwul, ich kann keine Kinder haben. Ich denke, man kann nicht alles im Leben haben... Das Leben hat einen natürlichen Lauf, es gibt Dinge, die nicht geändert werden. Und eines davon ist die Familie", sagte Dolce.

Tennis-Legende Martina Navratilova (58), die im Dezember ihre Freundin geheiratet hatte, unterstützte Elton John via Twitter: "Es wird interessant zu beobachten, ob sie diese Lächerlichkeit auf dem Konto zu spüren bekommen", schrieb die Wahl-Amerikanerin.

Quelle: ntv.de, fma/dpa

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen