Unterhaltung

Glück in der Liebe, Pech im Job Fliegt Heidi Klum aus Talent-Show?

imago85585281h.jpg

Seit 2013 fester Bestandteil von "America's Got Talent": Heidi Klum.

(Foto: imago/Starface)

Seit vielen Jahren ist Heidi Klum nicht mehr als Jurorin bei "America's Got Talent" wegzudenken. Doch angeblich wackelt ihr Stuhl. Es machen Gerüchte die Runde, dass sie in der Sendung ersetzt werden soll. Und nicht nur sie.

Privat schwebt Heidi Klum mit Tom Kaulitz weiter auf Wolke sieben. Nach der Verlobung mit dem Tokio-Hotel-Musiker könnten für sie womöglich schon bald mal wieder die Hochzeitsglocken läuten.

Doch auch beruflich lief es für die Bergisch Gladbacherin in den vergangenen Jahren eigentlich stets hervorragend. Nicht nur hierzulande reitet sie mit "Germany's Next Topmodel" (GNTM), das demnächst in die 14. Staffel geht, auf der Erfolgswelle. Auch in den USA ist das deutsche Fräuleinwunder ein beliebter Star.

Dementsprechend gehört Klum seit 2013 auch zum festen Inventar der Jury bei "America's Got Talent", dem US-Pendant zur RTL-Show "Das Supertalent". Gemeinsam mit dem Erfinder des Formats, Simon Cowell, Ex-Spice-Girl Mel B und Komiker Howie Mandel entscheidet sie in der Sendung über das Wohl und Wehe der mehr oder weniger talentierten Kandidaten.

"Für neue Juroren bereit"

Damit könnte nun allerdings bald Schluss sein. Das jedenfalls berichtet das zur "New York Post" gehörende Promi-Portal "Page Six" unter Berufung auf einen Insider. Es gebe Pläne, alle Juroren außer Simon Cowell zu ersetzen, wird der namentlich nicht genannte Informant zitiert. Zunächst habe es nur Gespräche mit Mel B über ihren Ausstieg aus der Show gegeben, mittlerweile stünden jedoch auch Klum und Mandel zur Disposition. "Tyra ist schon weg", erklärte der Insider in Bezug auf Model Tyra Banks, die die Show zuletzt moderierte.

Eine weitere Quelle zitiert das Portal mit den Worten: "Es wurde nicht viel Aufsehen darum gemacht, wer sie ersetzt ... Simon ist für neue Juroren bereit." Ein dritter Informant schließlich äußerte sich vorsichtiger. Die Informationen über die Neubesetzung der Jury seien "ungenau", erklärte er und ergänzte mit Blick auf das internationale Talent-Show-Format: "Die Marke wächst und schlägt sich phänomenal gut."

Von offizieller Seite wurden die Spekulationen nicht kommentiert. So entpuppt sich das Ganze womöglich doch noch als Ente. Und wenn nicht, dann hätten Klum und Kaulitz künftig einfach noch mehr Zeit füreinander.

Quelle: n-tv.de, vpr

Mehr zum Thema