Unterhaltung

"Nur die dümmsten Kälber" Jennifer Rostock führen AfD vor

jennifer rostock afd.png

Jennifer Rostock knüpfen sich die AfD mit einem Song vor.

(Foto: Facebook/Jennifer Rostock)

Man solle doch bitte die AfD wählen, raten Jennifer Rostock in einem Facebook-Video. Vor allem, wenn man chauvinistisch und homophob veranlagt sei. Ernst gemeint ist das natürlich nicht. Im Netz ist der Song ein Renner, doch es hagelt auch fiese Kommentare.

Am 4. September finden in Mecklenburg-Vorpommern die Landtagswahlen statt. Für alle, die noch unsicher sind, wo sie ihr Kreuzchen setzen sollen, hat die Rockband Jennifer Rostock einen Tipp: "Wähl die AfD!" -  das ist natürlich alles andere als ernst gemeint.

*Datenschutz

In dem Song, den die Gruppe dazu auf Facebook veröffentlichte, wird das Wahlprogramm der Partei konkret aufgearbeitet. "Bist du alleinerziehend und willst nicht, dass der Staat dich unterstützt, dann wähl die AfD", "Drei Kinder pro Familie, Mann im Job und Frau am Herd, das will die AfD", heißt es etwa.

Außerdem rät die 29-jährige Sängerin Jennifer Weist begleitet von Keyboarder Johannes Walter allen ironisch, die "ein bisschen chauvi und ganz schön homophob" sind, der Alternative für Deutschland ihre Stimme zu geben. Wer dagegen wolle, dass sich in dem Land etwas ändert, solle zwar wählen gehen, aber "bitte diesen Scheiß nicht", lautet das Fazit des rund zweiminütigen Liedes.

"Kleine Empfehlung"

Auch in Berlin, wo die Band derzeit zu Hause ist, gehe es bald wieder an die Wahlurnen, kommentierte die Musikgruppe den Facebook-Clip. Auch für die Wähler dort gilt die "kleine Empfehlung".

Für ihren AfD-Song gibt es nun auf Facebook viel Zuspruch - Gleichgesinnte teilten den Beitrag. Allerdings finden sich unter den Kommentaren auch viele feindselige Beiträge. Zeilen wie "Nur die dümmsten Kälber wählen ihren Metzger selber" haben der AfD weniger abgeneigte Nutzer offenbar verärgert.

"Die Koryphäe des Menstruationsrock klärt uns über Politik auf", ätzt einer etwa. "Gleich mal blocken die Seite, dann muss ich mir das linke Zeckengejaule nicht mehr anhören", ein anderer. Und wieder einer schreibt: "Plastiktitten-Jenny klärt auf! Immer wieder lustig, zu beobachten, dass die dümmsten Leute sich für die schlauesten halten."

Quelle: n-tv.de, ame/spot

Mehr zum Thema