Unterhaltung

"Angelina heult als Erste!" Jetzt lästern die Moderatoren

3n4b2836.jpg2218720651355465509.jpg

Die größte Gefahr im Dschungel? Die beiden Moderatoren!

(Foto: dpa)

Bis jetzt haben wir nur von Dschungelzicken gehört, die sich zoffen, und von den Befindlichkeiten der anderen Kandidaten. Dass die schlimmsten Lästermäuler aber die beiden Moderatoren sind, hätten wir fast aus den Augen verloren.

Über die Rollenverteilung im Dschungelcamp wird seit Tagen viel spekuliert. Zwei, die es wissen müssten, sind Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Immerhin haben die Moderatoren von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" einen Logenplatz beim bunten Treiben der Kandidaten. Bevor sie ihr Urteil über die diesjährigen Camper abgeben konnten, musste aber teilweise erst einmal Google aushelfen.

"Ich kannte übrigens Sara Kulka nicht", sagt Zietlow dem Sender RTL über die ehemalige Topmodel-Kandidatin. "Die kenne ich immer noch nicht", stimmt auch Hartwich zu. Offenbar haben auch die freizügigen Fotos in der Februar-Ausgabe des "Playboy" dem Bekanntheitsgrad des 24-jährigen Models nicht geholfen. Anders als seine Co-Moderatorin kannte Hartwich hingegen "Lindenstraße"-Darstellerin Rebecca Siemoneit-Barum. "Außerdem kannte ich Walter Freiwald." Beste Voraussetzungen also.

Ein Kandidat hat sich bereits ins Gedächtnis des Moderatoren-Duos gebrannt: Aurelio Savina ("Aurelio ist ein Testosteron-Büffel!"). Er sorgt schon jetzt für große Belustigung bei Zietlow und Hartwich - ebenso wie seine Ansage, dass Sex im Dschungel trotz Kameras möglich wäre. "Das haben schon so viele gesagt. Aber jeder, der es bisher gesagt hat, hat es nicht getan. Und ich wette, auch Aurelio macht es nicht", ist Zietlow überzeugt.

Aurelio könnte also für die Lacher sorgen. Wer für die Tränen zuständig ist, steht für die Moderatoren ebenfalls fest: "Bachelor"-Finalistin Angelina Heger wird als erstes heulen, ist Zietlow überzeugt.

Quelle: ntv.de, soe/spoton