Unterhaltung

Weihnachtsfrau in sexy Strapsen Kardashian-Schwester kriegt auf den Hintern

kendall jenner santa.jpg

In schwarzen Dessous tänzelt Kim Kardashians Schwester um den Weihnachtsmann herum.

(Foto: Twitter/LilAndy)

Ob Kendall Jenner in diesem Jahr wohl ein artiges Mädchen war? Jedenfalls ein erfolgreiches. Kim Kardashians kleine Schwester startet nämlich als Model durch. Bei einem sexy Shooting mit dem Weihnachtsmann muss sie trotzdem Haue einstecken.

*Datenschutz

Kein Tag vergeht ohne neue Bilder von Kendall Jenner. Die 19-jährige Halbschwester von Kim Kardashian ist lange herausgetreten aus dem trashigen Reality-TV-Schatten. Sie ziert die Cover hipper Magazine, hat einen riesigen Werbedeal mit Beauty-Firma Estée Lauder eingetütet und lief gerade sogar auf der Chanel-Modenschau von Altmeister Karl Lagerfeld. Für das Magazin "Love" hat sie sich jetzt in schwarze Lingerie geschmissen.

In einem kurzen Video gibt Jenner die sexy Weihnachtsfrau in Strapsen. Kichernd tänzelt sie zu Katy Perrys Hit "California Girls" um einen Weihnachtsmann mit Waschbrettbauch und Sonnenbrille herum. Der darf die junge Frau dann auch übers Knie legen.

Strippt auch Mama Kris?

Der Clip ist Teil des heißen Video-Adventskalenders des Magazins. Hinter den ersten Türchen räkelten sich bereits Orlando Blooms Ex-Frau Miranda Kerr und "Victoria's Secret"-Engel Lily Aldridge. So heiß, wie der Monat begonnen hat, soll es auch weitergehen: Alessandra Ambrosio, Lindsay Lohan und Gigi Hadid, die auch im diesjährigen Pirelli-Kalender vertreten ist, verbergen sich noch hinter den Türchen.

Auf den Erfolg ihrer kleinen Schwester Kendall ist Kim Kardashian entgegen der gängigen Berichterstattung übrigens gar nicht neidisch. Erst kürzlich schwärmte sie gegenüber der britischen "Elle" von dem Nachwuchsmodel. "Ich glaube, sie wird ein Megastar", zitiert das Magazin Kardashian. "Ich bin mir sicher, sie wird berühmter als ich." Ob Kim auf ihre Mutter Kris Jenner auch so stolz ist? Die ist laut "People" nämlich auch unter den scharfen Damen des "Love"-Magazins.

Quelle: n-tv.de, ame