Unterhaltung

Lecker Becker ohne Boris Lilly zeigt sich von der Sonnenseite

imago84440614h.jpg

Das Leben kann so schön sein - ohne Boris: Lilly Becker.

(Foto: imago/Matrix)

Nach all dem Trennungsstreit mit ihrem Mann hat sich Lilly Becker eine Auszeit sicher mal redlich verdient. So postet sie aus ihrem Malediven-Urlaub seit einigen Tagen immer wieder Schnappschüsse - im Bikini oder oben ohne.

Die Villa in London, in der Lilly Becker bis zur Trennung von ihrem Mann Boris lebte, steht derzeit leer. Das bestätigte vor wenigen Tagen erst das für das Gebäude zuständige Immobilien-Unternehmen der "Bild"-Zeitung. Wer möchte, kann die bescheidene Hütte jetzt mieten - für schlappe 22.500 Euro im Monat.

*Datenschutz

Ist womöglich das der Grund, dass sich Lilly offenbar auf die Malediven geflüchtet hat und dort die Seele baumeln lässt? Hat sie womöglich kein Dach mehr über dem Kopf? Nein, davon wollen wir doch mal nicht ausgehen. Fakt allerdings ist, dass sich die 42-Jährige auf dem Insel-Paradies eine Auszeit gönnt und ihre Fans regelmäßig mit Schnappschüssen auf ihrer Instagram-Seite daran teilhaben lässt.

So postete Lilly Becker bereits vor drei Tagen ein Foto, das sie oben ohne im Sand sitzend zeigt. Dazu schrieb sie: "Winter in Deutschland, Sommer auf den Malediven." Nun legte sie noch einmal mit einer Aufnahme nach, diesmal allerdings im Bikini.

Und was macht Boris?

Es sieht ganz so aus, als wolle Lilly fernab von ihrer bisherigen Heimat London all den Sorgen wegen des Rosenkriegs mit ihrem Ex entfliehen. Und als wolle sie ihre neu gewonnene Freiheit nach Strich und Faden genießen. Schließlich ist es nicht das erste Mal, dass sie in jüngster Zeit freizügige Schnappschüsse von sich verbreitet. In den vergangenen Wochen sah man sie immer wieder in ähnlichen Posen auf ihrer Instagram-Seite.

Was Boris wohl darüber denkt? Der interessierte sich in den vergangen Tagen vermutlich für etwas komplett anderes. Schließlich gingen erst am Sonntag die Australian Open mit Sieger Novak Djokovic zu Ende, die der ehemalige Wimbledon-Sieger nicht nur als Eurosport-Experte, sondern auch auf seiner Instagram-Seite begleitete. Im Social-Media-Vergleich mit seiner Frau kommen wir trotzdem zu dem Urteil: Spiel, Satz und Sieg, Lilly.

*Datenschutz

Quelle: ntv.de, vpr