Unterhaltung

Unfreiwillig militaristisches Video Nicki Minaj mimt die Nazi-Superheldin

nicki Minaj Only.jpg

Die Bildsprache des Videos zum Song "Only" von Nicki Minaj hat nach Ansicht vieler Internetnutzer eine Nazi-Bildsprache.

(Foto: Youtube/Nicki Minaj TV)

Ein bisschen wie der Film "Sin City" sollte es aussehen, das Video zu Nicki Minajs Song "Only". Alles schwarz-weiß mit roten Akzenten, alles in Comic-Ästhetik. Doch der Schuss geht nach hinten los: Massig Internetnutzer bezeichnen den Clip als antisemitisch.

*Datenschutz

Wirbel um Nicki Minaj: Die Rapperin hat mit dem Video zu ihrer neuen Single "Only" einen regelrechten Skandal und Shitstorm ausgelöst. Grund dafür sind die Nazi-Symbole, die das Musik-Video beinhaltet: Truppenaufmärsche, Gasmasken und Armbinden mit dem Logo ihres Labels "Young Money" - angeblich angepasst an den Hakenkreuz-Stil.

Eine Nutzerin schreibt ironisch: "Hey Nicki Minaj, danke für die offensichtliche Nazi-Bildsprache in deinem neuen Video! Wirklich tolle Anspielung auf Verfolgung & Genozid." Ein anderer Nutzer schlägt einen ernsteren Ton an: "Nicki, als Person jüdischer Abstammung bitte ich dich, das 'Only'-Video zurückzuziehen, da dessen Nazi-Metaphorik viele gestört hat."

Via Twitter entschuldigte sich die 31-jährige Rapperin für die doppeldeutige Symbolik ihres Musikvideos. "Ich habe mir das Konzept nicht ausgedacht. Aber es tut mir sehr leid und ich übernehme die volle Verantwortung, falls sich jemand dadurch angegriffen gefühlt hat", schreibt Minaj. "Ich würde niemals Nazismus in meiner Kunst hinnehmen."

Comic soll Inspiration gewesen sein

*Datenschutz

Die kritischen Reaktionen treffen natürlich auch die Rapper Chris Brown, Drake und Lil Wayne, die ebenfalls auf dem Track zu hören sind. Allerdings sieht es so aus, als stecke tatsächlich keine böse Absicht hinter dem Clip. Minaj ergänzte auf Twitter, sowohl der Produzent des Clips als auch derjenige, der ihn noch einmal auf problematische Stellen geprüft hatte, seien Juden. Stattdessen sei das Video zu "Only" inspiriert vom Komik "Metalocalypse" des Cartoon Networks sowie dem Film "Sin City".

Noch mehr Negativ-Schlagzeilen kann Minaj eigentlich nicht gebrauchen. Die 31-Jährige sorgte erst kürzlich für Aufsehen, als herauskam, dass sie nach einem Streit mit ihrem Ex-Freund Safaree Samuels zum Baseball-Schläger gegriffen und ihr eigenes Auto demoliert hatte.

Quelle: n-tv.de, ame/spot