Unterhaltung

RTL gibt Entwarnung Regenfälle setzen Dschungelcampern zu

Noch immer wüten verheerende Brände auf dem australischen Kontinent. In einigen Regionen gibt es allerdings endlich erlösende Regenfälle. Doch mancherorts sind diese so heftig, dass es zu Überflutungen kommt. Das wirkt sich auch auf das Dschungelcamp aus.

Die Zuschauer haben entschieden: Marco Cerullo muss das Dschungelcamp verlassen. Das Votum, das am späten Freitagabend dem deutschen Fernsehpublikum sowie den prominenten Kandidaten mitgeteilt wurde, verkam jedoch beinahe zur Nebensache. Denn diesmal verkündeten die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich die Botschaft nicht in gewohnter Manier im Lager, sondern per Schalte ins Dschungeltelefon. Eine Premiere in der nunmehr 14. Staffel der RTL-Sendung.

Aufgrund eines starken Unwetters waren die Camper sicherheitshalber in die Hütte beordert worden. Zietlow und Hartwich verblieben angesichts starker Regenfälle im Baumhaus. Stunden nach der Ausstrahlung gab RTL jedoch Entwarnung: Die Lage hat sich inzwischen entspannt. Der Auszug von Marco Cerullo und die anschließende Dschungelprüfung von Markus Reinecke konnte planmäßig stattfinden. Die verbliebenen Stars sind zudem ins Camp zurückgekehrt.

Heftiger Regen sucht derzeit weite Teile des Ostens von Australiens heim. Mehrere Autobahnen und Straßen im Bundesstaat Queensland wurden überflutet, teilte die Polizei mit. In einigen Gegenden fielen demzufolge bis zu 33 Zentimeter Niederschlag. Das Wetterbüro warnte vor lebensgefährlichen Springfluten. An der Goldküste südlich von Brisbane mussten zwei Menschen aus den Fluten gerettet werden.

*Datenschutz

In Queenslands südlichem Nachbarstaat New South Wales, wo sich auch das Dschungelcamp befindet, begünstigte der Regen die Löscharbeiten vieler der 75 derzeit im Staat lodernden Buschfeuer. 25 der Brände seien aber weiter außer Kontrolle, teilte die Feuerbehörde von New South Wales, RFS, mit.

*Datenschutz

Schlimmer ist die Lage rund eineinhalb Tausend Kilometer weiter südlich: Dort, im Bundesstaat Victoria im Südosten Australiens, wüten an diesem Wochenende noch mehr als ein Dutzend Brände, allen voran in der östlichen Region East Gippsland und der Alpen-Region im Nordosten.

*Datenschutz

"Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" läuft bis 25. Januar täglich bei RTL und ist jederzeit bei TVNOW abrufbar. Weitere Informationen zur Sendung und zur Spendenaktion gibt es auch bei RTL.de.

Quelle: ntv.de, fzö/dpa