Unterhaltung

Für 2,4 Millionen Euro versteigert Superman-Comic stellt neuen Rekord auf

Der erste Auftritt von Superman ist erneut der teuerste Comic aller Zeiten. Ein besonders gut erhaltenes Exemplar von "Action Comics No. 1" aus dem Jahr 1938 wird für mehr als drei Millionen Dollar verkauft.

10 US-Cent kostete das Heft bei Erscheinen. Das war im Juni 1938. Nun wird "Action Comics No. 1", der erste Auftritt von Superman, auf Ebay für 3,2 Millionen Dollar (2,4 Millionen Euro) versteigert. Die Auktion stellt einen neuen Rekord auf: Es ist das teuerste Comic-Heft aller Zeiten.

action comics.jpg

Der Comic befindet sich in einer festen Hülle des Bewertungsspezialisten CGC.

(Foto: Screenshot n-tv.de)

Das Heft war am 15. August eingestellt worden, für einen Startpreis von 99 US-Cent. Nur drei Minuten später war der Preis bereits auf eine Million Dollar angestiegen. Kurz vor Ende der Auktion am frühen Montagmorgen MESZ stand nach 48 Geboten der Endbetrag fest: 3.207.852 Dollar. Höchstbietender soll mit Metropolis Collectibles ein Händler seltener Comics sein. Unklar war, ob die Firma das Heft für einen Klienten ersteigerte oder es weiterverkaufen möchte.

Das Heft zeigt den ersten Auftritt von Superman und damit das erste Abenteuer eines Superhelden überhaupt. Erfunden wurde die Figur von Jerry Siegel und Joe Shuster. Sie legte den Grundstein für weitere Helden wie Batman, der erstmals im Mai 1939 in einem Comicheft erschien sowie für den Erfolg des Verlages DC, bei dem beide bis heute erscheinen.

Besonders gut erhalten

Nach Angaben des Anbieters des Heftes, einem Spezialisten für seltene Ausgaben, existieren nur noch 50 bis 100 Exemplare des ersten Superman-Abenteuers. Das nun versteigerte Heft hat zudem eine ungewöhnlich gute Qualität. Es erhielt von Comics Guaranty, einer auf die Bewertung von Comics spezialisierte Firma, einen Wert von 9,0 Punkten (von insgesamt zehn). Zudem erhielt das Heft die Bezeichnung "White Pages", was auf eine besonders gute Erhaltung der einzelnen Seiten hindeutet.

Bisheriger Rekordhalter als teuerster Comic war ebenfalls eine Ausgabe von "Action Comics No. 1". Die Ausgabe, die dem Schauspieler Nicolas Cage gehörte, wurde 2011 für 2,16 Millionen Dollar verkauft. Auch dieses Heft wurde mit dem Wert 9.0 bewertet, bekam aber nicht die Bezeichnung "White Pages".

Erstmals wurde nun ein Comic für mehr als drei Millionen Dollar verkauft. Es ist zudem erst der sechste Comic, der die Schwelle von einer Million Dollar hinter sich lässt. Unter den anderen fünf Heften waren - neben dem Heft von Nicolas Cage - zwei weitere, aber schlechter bewertete Erstausgaben von "Action Comics" sowie die ersten Auftritte von Spider-Man und Batman.

Erstmals wurde 2010 die Grenze von einer Million Dollar überschritten. Davor lag der Rekord jahrelang bei 350.000 Dollar. Die sprunghafte Entwicklung der Preise alter und seltener Comicausgaben zeigt, dass diese zunehmend als Wertanlage gehandelt werden.

Quelle: ntv.de