Essen und Trinken

Ohne Risiken und Nebenwirkungen Wer schneller kocht, genießt länger

Die_50_ges_10Min_Rezepte_Cover.jpg

Alle nicht rezeptpflichtig: 50 gesunde Rezepte zum Nachkochen.

(Foto: ©Becker Joest Volk Verlag)

Ein Kochbuch von Ärzten lässt misstrauische Leser befürchten, dass vor lauter Ermahnungen der Genuss ausbleibt. Dr. Anne Fleck zeigt, dass es auch ohne Dogmen geht - sogar rückenschonend, weil keiner lange in der Küche steht.

Lecker kochen braucht Zeit? Muss nicht sein. Gesunde Ernährung, die Spaß macht und auch noch fantastisch schmeckt? Das geht doch gar nicht! Dr. med. Anne Fleck und Sterneköchin Su Vössing zeigen, dass das doch geht, vermitteln das nötige Basiswissen und machen Schluss mit überholten Denkweisen. Zusammengefasst wird das alles in dem Buch "Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte", herausgegeben von Dr. Christian Harisch, Geschäftsführer der Lanserhof Gruppe. Die gebundene Ausgabe hat 192 Seiten, kostet 24,95 Euro und ist im Becker Joest Volk Verlag erschienen. Die 81 ganzseitigen Farbfotos steuerte Hubertus Schüler bei.

ROTE-BETE-APFEL-SUPPE.jpg

Eines der gesunden und schmackhaften Gerichte: Rote-Bete-Apfel-Suppe mit Meerrettich-Pekannuss-Roggenbrot.

(Foto: ©Hubertus Schüler)

Der Lanserhof in Lans/Tirol zählt seit 1998 weltweit zu den führenden Ressorts für moderne ganzheitliche Medizin, nachhaltige Regeneration und Prävention. Das LANS Med Conzept, bei dem Ernährung eine zentrale Rolle spielt, wird inzwischen seit 2012 auch im LANS Medicum Hamburg und seit 2014 im Lanserhof am Tegernsee umgesetzt. Für dieses Buch hat die Fachärztin für Innere Medizin und Rheumatologie Anne Fleck, Chefärztin im LANS Medicum Hamburg, passend zum Lanserhof-Ernährungskonzept die Zutaten so ausgewählt, dass schon eine gute Mahlzeit am Tag aus "ehrlichen", einfachen Zutaten ausreicht, um den Körper mit allen Vitaminen, Spurenelementen, Fettsäuren und pflanzlichen Sekundärrohstoffen zu versorgen. In kurzen Texten informiert sie über Lebensmittel und ihre Wirkung auf den Körper. Su Vössing hat entsprechend diesen Ernährungstipps über 50 einzigartige Rezepte entwickelt. Sechs exklusive Rezepte direkt vom Küchenchef des Lanserhof Tegernsee, Karsten Wolf, vervollständigen die Sammlung. 

Zeit ist ein kostbares Gut – und wird immer knapper in der modernen Gesellschaft und damit noch kostbarer. Kein Mensch hat nach einem pickepacke vollgestopften Arbeitstag noch Luft und Lust für langwierige Experimente in der Küche, um "gesundes" Essen auf den Tisch zu stellen. Für die Umsetzung der 10-Minuten-Rezepte aus diesem Buch - Suppen, Salate und Hauptgerichte - braucht man aber wahrlich nicht länger als für den Gang zur nächsten Frittenbude. Ist nur garantiert gesünderer und schmackhafter. Dieses Buch will vermeiden helfen, dass man aus purem Zeitmangel zum Fertiggericht statt zu unverfälschtem Essen greift.

Schlingst du noch oder genießt du schon?

Zugegeben, Kochmuffel und Küchenfeinde dürften zum Beispiel für die "Räucherlachsrolle mit Erbsenfüllung und gebratenem Chicorée" länger als die angegebenen 9 Minuten und 49 Sekunden benötigen, sei's drum, aber selbst die Ungeübtesten schaffen das in einer Viertelstunde oder in 20 Minuten. Ist ja auch nicht allzu lange. Zeitmangel bestimmt unseren Alltag, und wenn die knappe Zeit auch noch fürs Kochen draufgeht, bleibt weniger Zeit zum Kauen. Doch gutes Kauen ist der erste Verdauungsschritt, wie wir wissen. Wer also weniger Zeit am Topf verbringt, kann die gewonnene Zeit in gutes Kauen und bewusstes Genießen bei Tisch investieren. "Entschleunigung" heißt das Zauberwort – auch beim Essen.

Zusätzlich zu den Kurzzeit-Rezepten, von denen viele auch für unterwegs oder fürs Büro geeignet sind, gibt es Bonusrezepte mit Ideen fürs Frühstück oder den Snack zwischendurch: Müslis für vegane und "normale" Körnerfreaks, belegte Brote für die Traditionalisten, Smoothies für Modernisten und Zwischendurch-Snacks für alle, die im Nachmittagstief hängen oder nicht noch mehr Hüftgold mit den weltweit gestreuten Meeting-Keksen anhäufen wollen. Mit weiteren Bonusrezepten lässt sich am Tag des Einsatzes besonders viel Zeit einsparen, weil sich die Riegel und Kräcker, Vinaigrettes und Dressings, Pestos und Kartoffeln tags zuvor gut vorbereiten lassen; allerdings in der Zubereitung auch länger als zehn Minuten brauchen. Eine kleine Warenkunde von Bitterstoffen bis Zucker vermittelt am Schluss des Buches viel Wissenswertes.

Wegen der geringen Zubereitungszeit kommen bestimmte Zutaten aus der Konserve, beispielsweise weiße Bohnen oder Kichererbsen. Wer also weder Dose noch Glas mag, muss dann für die trockenen Hülsenfrüchte die entsprechende Einweich- und Kochzeit berücksichtigen. Das kann jeder halten, wie er will oder was sein Zeitkonto hergibt. Denn: Rezepte sind Anleitungen, kein Dogma.

"Das Buch lässig anwenden, nicht sklavisch", empfiehlt deshalb Anne Fleck: "Was ist gesund? Nur das eine? Gibt es immer nur richtig oder falsch? Die Welt ist voller Dogmen und rigider Verbote."  Und weil Dr. Fleck solch ein Schubladen-Denken ablehnt, sollte man das Buch mit Freude anwenden, nicht mit zusammengepressten Lippen. Sowohl Abwechslung als auch Rituale braucht der Mensch – auch in der Ernährung.

Rote-Bete-Apfel-Suppe mit Meerrettich-Pekannuss-Roggenbrot von Su Vössing und Anne Fleck

Zutaten (2 Personen):

Für die Suppe:
1 EL Ghee (Butterschmalz)  oder Erdnussöl
120 g Zwiebeln, geschält, halbiert und in Ringe geschnitten
1 säuerlicher Apfel (z. B. Elstar),  gewaschen, Kerngehäuse entfernt, in Stücke geschnitten
1 kleiner Rosmarinzweig,  Nadeln abgezupft
275 g geschälte gekochte Rote Bete (vakuumverpackt gekauft oder vorbereitet), in Stücke geschnitten
500 g Gemüsebrühe
Meersalz
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Für das Brot:
2 dünne Scheiben Roggenbrot
90 g Frischkäse
20 g scharfer Meerrettich aus dem Glas
25 g Pekannüsse, einige Nüsse für die Deko beiseitegelegt, Rest fein gehackt
3 Stängel krause Petersilie, gewaschen, Blättchen abgezupft, fein gehackt, plus etwas für die Deko

Zubereitung(09:52 Minuten):

1 Das Ghee in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Äpfel und Rosmarin darin kurz anschwitzen. Die Rote Bete zufügen und mit der Gemüsebrühe auffüllen. Mit Salz und Pfeffer würzen, im geschlossenen Topf aufkochen und 5 Minuten stark kochen lassen.

2 In der Zwischenzeit das Brot am besten toasten. Den Frischkäse mit Meerrettich, Pekannüssen und Petersilie vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Aufstrich auf das Brot streichen und mit den restlichen Pekannüssen und etwas Petersilie dekorieren.

3 Die Suppe in einem für heiße Speisen geeigneten Standmixer oder mit einem Pürierstab mixen. Das Brot dazu servieren.

Info Rote Bete
Folsäure, Vitamin C, Beta-Carotin, Mangan und Kalium. Stimuliert die Entgiftung der Leber, wirkt darmreinigend, beugt Verstopfungen vor, verbessert den Cholesterinspiegel und hilft der Abwehr von oxidativen Schäden auf die Zellstruktur.

Viel Erfolg beim schnellen Kochen und intensiven Genießen wünscht Ihnen Heidi Driesner.

Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte bei Amazon bestellen

Quelle: ntv.de