TV

"Promi Big Brother" - Tag 10 Almklausi bricht zusammen - Notarzt!

TB_Almklausi bricht während der Show zusammen.jpg

(Foto: Sat1)

Ginger fliegt aus dem TV-Knast, Lästereien bringen Chris in die Bredouille und am Ende lässt der Zuschauer den "Diggi" fallen. Sorgen macht Almklausi. Er bricht während eines Spiels zusammen.

Er wird langsamer und langsamer. "Almklausi, alles klar?" Dann bricht er zusammen, mitten im Duell "Schlammschlacht", während das Spiel weiterläuft, der Moderator weiter moderiert. Wird schon nix Ernstes sein! Klausis Team-Kollegin Sylvia kann nur zuschauen, wie Ginger und Joey von den "Zeltis" gewinnen, was den kompletten Bereichswechsel zur Folge hat. Niemand kommt auf die Idee zu sagen: Hier hat jemand ganz offensichtlich Probleme, wir müssen das Spiel abbrechen und ggf. von vorn beginnen. Die Zeltis gewinnen, weil Klaus "schlappgemacht hat", vermutlich, so der erste Verdacht, weil er "zu wenig gegessen und getrunken hat". Moment, der war doch im Luxusbereich!

Doch der "Mama Laudaaa"-Sänger steht nicht auf, er liegt jetzt auf dem Rücken. Jemand ist über ihn gebeugt. "Kleiner Schwächeanfall", wird schon wieder! Plötzlich heißt es: "Verdacht auf Gehirnerschütterung" und "er ist ansprechbar", wird die "Nacht aber im Krankenhaus verbringen".

"Boah, voll der Psycho-Shit!"

Vier Stunden lang reihen die "Promi-BB"-Macher eine öde Szene an die nächste, noch ödere. Es passiert einfach - absolut überhaupt nichts! Man möchte die Verantwortlichen schütteln, sie anflehen, bitte, bitte, zieht, wie Chris sagen würde, euren Kopf aus dem Hintern und hört auf, die Zuschauer "zu verarschen"! Sogar die Bewohner selbst fragen sich, warum alles so unnötig in die Länge gezogen wird.

Man verspricht, es gäbe mit den Studio-Gästen Zlatko, Eva und "Trivago" "spannende Gespräche", man werde auch Sladdi mit seinen herben Aussagen konfrontieren, was man dann aber - schlichtweg unterlässt! Stattdessen immer und immer wieder dieselben Phrasen und Plattitüden: "spannend", alles ist "sehr, sehr spannend", oder "wahnsinnig spannend".

*Datenschutz

Ihr lieben Moderatoren: Habt Erbarmen, bittet eure Gag-Schreiber, das Adjektiv wenigstens durch ein Synonym zu ersetzen! Tipp: Einfach markieren und "faszinierend, fesselnd oder packend" anklicken. Man muss sich mal vorstellen, Sat1 moderiert sein Programm mit folgenden Worten an: "Und jetzt folgt ein spannender Film". Da wird doch jeder sofort hochgradig skeptisch!

In den ersten beiden der vier zähen Stunden erfährt der Zuschauer, dass sich die Fronten im Lager "verhärtet haben". So mancher Camper entpuppt sich als "falscher Fuffziger" und wer keiner ist, ist mindestens ein "Bettnässer" oder ein "Wichser". Dazu Einblendungen vom Vortag, die wir bereits gesehen haben. Nicht nur Verbal-Entgleiser Chris fällt auf: "Boah, ganz kranke Sachen passieren hier, voll der Psycho-Shit!"

Ginger fliegt, Chris ist dran

Ginger fällt dem Frauenüberschuss zum Opfer.jpg

Ginger fällt dem Frauenüberschuss zum Opfer.

(Foto: Sat1)

Tag 10 ist auch der Tag, an dem zwei Personen das Haus verlassen müssen. Frauenüberschuss. Das geht natürlich nicht in einer Welt, in der vermutlich hauptsächlich Männer ein solches Format verantworten. Es erwischt Ginger. Die ist über ihren Rauswurf kein bisschen bestürzt - im Gegenteil. Taumelnd vor Freude fällt sie ihrem Bert um den braungebrannten Hals.

Ansonsten regnet es viel und im Luxusbereich hat man so eine Heizung aus dem Baumarkt herangekarrt, weil sie es anscheinend nicht mehr mit ansehen konnten, wie die Luxis täglich bibbern. Wow, Komfort auf ganz hohem Niveau. Leute, eure Home24-Luxusbude müffelt!

Irgendwann an diesem Abend sagt Eva im Studio etwas, das kein Hirn abspeichert und Zlatko spricht vom "Fair bleiben". Richtig fair ist es auch, als den Bewohnern die Lästereien ihrer Camp-Genossen am Bildschirm präsentiert werden. Man denkt, jippie, alle gegen alle, jeder hat ja mal über jeden geschimpft. Doch nix da, stattdessen werden die Verbal-Tiraden von Chris "über Janine" gezeigt und von Chris "über Joey".

Hinterm Rücken ätzte der Wuschelkopf-Diggi, dass er nicht verstehen könne, wie Janine ihre Vagina "Monika" nennen könne und dachte lautstark über die Größe des Horizonts dieser "inaktiven, lächerlichen Person", der "alles scheißegal ist" nach, und die, Digger, einfach "das Maul halten" und nicht permanent übers "Fressen reden soll". Alle sind darüber sehr geschockt, obwohl Chris erklärt, es genau so jedem auch ins Gesicht gesagt zu haben. Ey, jo, Joey: "Du bist dumm wie Scheiße!"

Wer ist der wahre Feind?

Gefühlte zehn Stunden gehen für die Nominierungen drauf. "Was, ich muss zwei Leute nominieren? Das geht nicht, das mache ich nicht, ich weiß nicht wen, kann ich da nochmal drüber nachdenken? (...)" Es ist "so spannend", alles, dass man hart kämpfen muss, nicht vornüber zu kippen.

Chris hat sich ins Aus gelästert.jpg

Chris hat sich ins Aus gelästert.

(Foto: Sat1)

Am Ende stehen Tobi-Freundin Janine und Bad Boy Chris auf der Abschussliste. Der johlt: "Boah, Big Brother, du lässt mich als Arschloch dastehen!" Chris - "die Läster-Bitch"; dabei sei doch "Jürgen die wahre Über-Bitch". Chris lacht sich halb schlapp über "Trivagos" miese Masche, "ihm in die Augen zu schauen und dabei ins Gesicht zu lügen". Derweil findet Joey es ganz und gar nicht okay, dass der Bullshit-Diggi ihn "dumm" genannt hat: Darauf der Dude: "Hey, du hältst dir die Ohren zu wie ein 6-Jähriger!"

Das Elend zieht und zieht sich. "Wie lange wollt ihr die Leute noch warten lassen?", spricht der YouTuber dem Zuschauer aus dem Herzen, während er sich unzählige Male die Locken zurechtfummelt. Janine jammert, sie müsse "ins Nest". Dann ist es endlich soweit: Christos "Chris" Manazidis muss den Campingplatz verlassen. Draußen im Studio trifft er auf die Ex-Camper und geht direkt auf Konfrontation. Das ist er, der Moment, auf den wir vier Stunden gewartet haben! Doch dann: "Ist die Show auch schon vorbei". Aber morgen ist ja auch noch ein "Promi Big Brother"-Tag. Ja, leider. Und der wird garantiert wieder  "waaaahnsinnig spannend".

Was sonst noch geschah:

Ginger ist nicht schwanger. Sylvia kauft für drei Personen drei Toastbrote.

Quelle: n-tv.de

Mehr zum Thema