TV

Der große "Let's Dance"-Auftakt "Nächste Woche wird geschlachtet!"

TB.jpg

Wendler-Girl Laura Müller liefert astrein ab.

(Foto: TV NOW)

Deutschlands schönste Tanzshow meldet sich zurück: Mit Laura Müller, einer schlagfertigen Ilka Bessin und Promis, die glauben, der Restalkohol sei an ihrer Teilnahme schuld. So war die große Kennlernshow.

"Ich muss jetzt schon gleich auf Toilette", sagt Ilka Bessin vor ihrer ersten Tanzstunde und ergänzt: "Ich bin froh, wenn ich's überlebe!" Liebe Tanzfreunde, Sie und ich und unser RTL sind ab nun wieder verabredet - und zwar jeden Freitagabend! Willkommen zur 13. Staffel von "Let's Dance".

14 Promis haben sich eingefunden, um an der Seite von Profitänzern die kommenden zwölf Wochen das TV-Publikum zu unterhalten und dabei alles zu geben. Und das Herrliche gleich zu Beginn: Ilka Bessin, einst "Cindy aus Marzahn", muss dafür nicht einmal tanzen! Das Opening präsentiert sich, wie wir es aus den letzen Jahren bereits kennen, als ein großes Kuddelmuddel: kunterbunt und barock überladen. Wer mit wem, wie, was, wo? Kleines Raucherpäuschen, als die ersten Neu-Tänzer ganz menschlich abhusten!

Doch fangen wir beim altehrwürdigen Inventar an, denn das ist - ganz anders als die Profitänzer in diesem Jahr - in gewohnter Konstellation. Mit dabei sind wieder Frohnatur Motsi, Jorge, in der Auftaktshow in coolem Future-Look, das Auge so weiß gepudert, als hätte er gerade bei irgendeinem Pablo-Escobar-Nachkömmling in die aktuelle Schneefuhre geniest und natürlich der strenge Herr Llambi, dem man nach so manch harter Bewertung wünscht, dass seine Ärmel stets nass werden beim Händewaschen.

Ilka, "die pure Erotik", Sabrina mit schönen Beinlinien

Jeder der Promis zeigt mit einem kleinen Tänzchen, was er rhythmisch so draufhat - oder auch nicht. Ilka Bessin (an der Seite von Andrzej Cibis) und Sabrina Setlur (an der Seite von Erich Klann) tanzen einen "Mega-Tango" (…) "mit schönen Beinlinien". Und für den Anfang machen sie das tatsächlich gar nicht mal schlecht, obschon die einstige Schwester S noch immer nicht so richtig weiß, "wie zur Hölle" sie überhaupt in dieser Show gelandet ist: "Ich tippe auf geistige Umnachtung, Verwirrtheit und Restalkohol."

1.jpg

Ilka Bessin tanzt einen feinen Tango.

(Foto: TV NOW)

Und vielleicht war der erste Tanz wirklich, wie Setlur anmerkt, "technisch für'n Arsch", dafür aber war sie "sehr schön anzusehen", oder um es mit Ilkas Worten zu sagen, die man für ihre Schlagfertigkeit einfach lieben muss: "die pure Erotik". Berechtigte Frage: Warum, bitteschön, können füllige Frauen nicht auch sexy sein? Sexyness ist keine Frage der Figur oder der Konfektionsgröße. Intelligenz, Originalität und Humor können ebenso sexy sein.

John Kelly noch im Flieger, Laura Müller mit Häschen-Blick

Die Kennlernshow macht mächtig Bambule. Wir sehen in aufgeregte Gesichter, Playboy-Bunny und Wendler-Girl Laura Müller guckt ganz verhuscht, Steffi Jones sieht aus, als traue sie dem Braten nicht und John Kelly ist nicht einmal anwesend, sondern sitzt noch im Flieger. Wir sehen "Miss RTL aktuell" Ulrike von der Groeben schunkelnd im blauen Kleidchen an der Seite von Halbnackedei-Tänzer Massimo und lernen Loiza Lamers kennen, eine schöne, sehr große, junge Frau und Gewinnerin der 8. Staffel von "Holland's Next Top Model". Nochmal: Loiza ist eine FRAU. Warum also extra erwähnen, dass sie früher mal ein Mann und keine Frau war? Als bliebe in den Köpfen der Menschen immer dieser Restzweifel wie: Aha, ach so, sie ist also keine richtige Frau!

Kann bitte ein für alle Mal klargestellt werden, dass es aufhören muss, Transgender auf ihr angeborenes Geschlecht zu reduzieren, sogar noch, wenn sie längst jenes angenommen haben, mit dem sie sich identifizieren? Danke!

Ein Wort auch zu Ekaterina Leonova: Die darf mit Pascal "Pommes" Hens noch einmal ihre letztjährige Sieger-Salsa aufführen und wird dafür vom Publikum frenetisch gefeiert. Ekat ist sichtlich gerührt, ihre Augen glänzen, bestimmt auch, weil sie in dieser Staffel nicht mittanzen wird. Wer hofft, dass das Siegerpaar ein paar kurze Worte an das Publikum richtet, wird enttäuscht. Die Show muss weitergehen, und zwar mit ordentlich Tamtam. Man sieht Menschen mit Kauleisten weißer als weiß und denkt sich, okay, wenn sie jetzt noch so gut tanzen wie sie ihre Zähne bleachen, kommen sie mindestens bis ins Finale.

"Frau Müller, ich kenne Sie nicht!"

Alle haben wahnsinnig gute Laune, aber nicht eine Laune, die zeigt: Hey, ich fühle mich wohl, ich bin zwar aufgeregt, aber ich freue mich, dabei zu sein. Nein, normal gute Laune ist zu wenig, es muss bei vielen eine übertriebene, aufgedrehte Laune sein. So unecht wirkend, dass das Zuschauen fast unangenehm ist. Tanzprofis weinen, kreischen und quieken, manche fallen einander in die Arme, als haben sie gerade ihr dreihundert Jahre lang verschüttgegangenes Familienmitglied wiedergefunden. Die Frage aller Fragen in dieser Kennlernshow: Wer tanzt in den kommenden Wochen mit wem?

2.jpg

Das Tanzparkett ist wieder eröffnet.

(Foto: TV NOW)

Vorab schauen wir in Gesichter, "die noch nicht stimmen". Sükrü Pehlivan tanzt neben Powerfrau Jones und Kletterer Moritz Hans (laut Wikipedia bekannt "durch die mehrfache Teilnahme bei Ninja Warrior Germany") einen okayen, ersten Wiener Walzer. Seifenoper-Darsteller Tijan Njie, Artistin Lili Paul-Roncalli und "Instagram-Star" Laura Müller liefern eine kleine, vollkommen akzeptable Salsa ab. Aber da es aktuell en vogue ist, über die Wendler-Freundin und ihren egalen Macho herum zu frotzeln, dass die Schwarte kracht, sagt auch Llambi, der selbstverständlich die 19-jährige Lolita NICHT nackt im Playboy gesehen hat: "Frau Müller, ich kenne Sie nicht! (…) Das war hinten raus ein bisschen schwach."

"Sie haben sich lange nicht mehr mit Tanz beschäftigt!"

Nachdem die Promis also ihre ersten Schritte auf neuem Terrain "überstanden" haben, und man ein paar Menschlein beim Abhusten zusehen durfte, geht’s schließlich um die Verpartnerung. Das putzige "Aílton", in der nunmehr 13. Staffel ebenfalls mit von der Partie, darf an der Seite von Isabel Edvardsson trainieren und Christina Luft, im vergangenen Jahr schwer malträtiert von Oliver Pocher, darf mit Luca Hänni aufatmen. Aber, haha, wenn Laura Müller mit dem 41 Jahre alten Christian Polanc tanzt und sich darüber sichtlich freut, ist in dieser Freude natürlich sofort "ein gewisses Muster erkennbar".

Auch zwei neue Profis sind am Start. Einer davon ist der 22 Jahre alte Nikita Kuzmin, der ein bisschen so aussieht, als sei er ein Sprössling von Liz Hurley. Demnächst an seiner Seite: die schöne Sabrina Setlur. Doch eine toppt die Auftaktshow mit Charme und Schlagfertigkeit: Ilka, die Frau, die früher bei der Wahl zum Völkerball immer als Letzte dastand. Kontert sie doch glatt Llambis Kritteleien an ihrem knuffigen Tango-Getänzel: "Sie haben sich lange nicht mehr mit Tanz beschäftigt!" Wer austeilt, muss auch einstecken können.

Das Direktticket in die übernächste Show sicherte sich ausgerechnet einer der Besten, Tijan, der Daily Soap-Mitspieler. Das war sie also, die große Kennlernshow. Der "lockere Aufgalopp" endet mit einem feinen Zitat des Chefjurors: "Nächste Woche wird geschlachtet!"

"Let's Dance" läuft jeden Freitag ab 20.15 Uhr bei RTL und ist jederzeit bei TVNOW abrufbar. Mehr Informationen zur Sendung gibt es auch bei RTL.de.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen