Bilderserie
Montag, 07. Mai 2018

Vulkanausbruch auf Hawaii: Menschen flüchten vor Lavaströmen

Bild 1 von 19
Der Kilauea ist einer der aktivsten Vulkane auf Big Island, der größten Insel Hawaiis. Bis zu 70 Meter hoch ... (Foto: AP)

Der Kilauea ist einer der aktivsten Vulkane auf Big Island, der größten Insel Hawaiis. Bis zu 70 Meter hoch ...

Der Kilauea ist einer der aktivsten Vulkane auf Big Island, der größten Insel Hawaiis. Bis zu 70 Meter hoch ...

... sprudelte an diesem Wochenende glühende Lava aus dem Kilauea empor und ergoss sich durch Wälder und ...

... über Straßen. Dutzende Häuser ...

... wurden von den Lavaströmen vernichtet. Mehr als ...

... 1500 Menschen hatten ihre Häuser verlassen müssen. Behörden richteten Notunterkünfte ein. Dem Vulkanausbruch waren ...

... mehrere Erdbeben vorausgegangen - am Freitag in einer Stärke von ...

... 6,9. Es war das stärkste Erdbeben auf Big Island seit 1975, wie die US-Erdbebenwarte USGS mitteilte.

In den Wohngebieten nahe des Kilauea-Vulkans rissen die Straßen auf und giftige Gase entwichen.

Der Kilauea bricht seit 1983 regelmäßig aus. Er ist ein für Hawaii typischer ...

... Schildvulkan, der nicht zu hohen Eruptionen neigt, sondern Lava aus diversen Rissen herausfließen lässt. So ist ...

... hier erstarrte Lava zu sehen, die 1990 aus dem Kilauea-Vulkan quoll.

An diesem Wochenende nun waren gleich acht Schlote des Vulkans aktiv. Aus mehreren bahnte sich die Lava ihren Weg. Doch die ist nicht die einzige Gefahr: ...

... Die Behörden warnten auch vor einem extrem hohen Gehalt an gefährlichen Schwefelgasen in der Luft.

Riesige Aschewolken stiegen vom Puu Oo auf, einem Kegel des Kilauea.

Der aktuelle Ausbruch hatte bereits am 30. April begonnen. Erst am 3. Mai aber waren durch ...

... einen ersten Riss Rauch, Asche und ...

... Lava ausgetreten. Wie lange der Ausbruch noch andauert, ...

... ist unklar. Es könnten Wochen oder auch Monate sein. Das Auswärtige Amt in Berlin rät Hawaii-Reisenden, sich über die Entwicklung zu informieren. Nähern sollte man sich ...

... dem Kilauea vorerst nicht. Die US-Zivilschutzbehörde warnt: "Es ist nicht die Zeit für Sightseeing". (asc)

weitere Bilderserien