Ratgeber
(Foto: dpa)
Freitag, 31. März 2017

Bargeld wird teuer: Diese Sparkassen kassieren fürs Abheben

Sparkassen verlangen Gebühren für das Geldabheben - das war gestern die schlechte Nachricht. Der Sparkassen- und Giroverband dementiert umgehend. Und irrt. Hier ist die Liste der entsprechenden Institute.

Mittlerweile verlangen laut Finanzportal "biallo.de" 40 von insgesamt 400 Sparkassen in Deutschland Gebühren für das Geldabheben am Automaten. Wer sich am Schalter mit Bargeld versorgt, wird noch bei deutlich mehr Geldhäusern zur Kasse gebeten. Das sind keine guten Nachrichten für Sparkassen-Kunden.

Umso verständlicher ist die Reaktion des Sparkassen- und Giroverbandes (dsgv), der den Imageschaden gering halten möchte und umgehend klarstellte: "Das Abheben an einem der rund 25.000 Geldautomaten der Sparkassen ist für Kunden der Sparkassen natürlich nach wie vor kostenlos." Nur wer ein entsprechendes Kontomodell wähle, zahle wie bei anderen Instituten auch Gebühren für Abbuchungen.

Zwar ist diese Aussage nicht ganz verkehrt, denn tatsächlich hängen die anfallenden Kosten vom jeweiligen Kontomodell ab und betroffene Kunden können auch in ein anderes Modell bei der Sparkasse wechseln. Dafür müssen sie dann aber in der Regel höhere monatliche Kontogebühren zahlen. Was für den Kunden dann wohl auf dieselbe finanzielle Belastung hinausläuft.

Vielmehr zeigt sich, dass das, was früher nur für das Abheben an fremden Geldautomaten galt, nun innerhalb des Sparkassenverbandes zur Realität wird - nämlich das Ende der kostenlosen Bargeldversorgung. 

"biallo" hat auf die Aussage des dsgv reagiert und die Liste der entsprechenden Sparkassen auf seiner Website veröffentlicht, welche wir an dieser Stelle dankend übernehmen. Bei den ersten 24 Sparkassen der Auflistung können Kunden zwei- bis fünfmal kostenlos Bargeld am Automaten ziehen. Danach werden Gebühren fällig. Die übrigen Sparkassen langen schon beim ersten Abheben zu. Dabei fallen Gebühren zwischen 0,50 und 1 Euro an (durch einen Klick auf die Verlinkung wird das Preis- und Leistungsverzeichnis der entsprechenden Sparkasse angezeigt).

So klappt der Kontowechsel

Quelle: n-tv.de