Fußball

Hingucker beim Auslandsfußball Liverpool im FA Cup und zweimal Ronaldo

3e737852c590d8479a67753d59988c56.jpg

Matchwinner am Donnerstag: Roberto Firmino, FC Liverpool.

(Foto: imago images/PA Images)

In England steht das Wochenende ganz im Zeichen des FA-Cups. In der vierten Runde des ältesten Fußball-Wettbewerbs der Welt spielen die Mannschaften um den Einzug ins Achtelfinale. Spannend bleibt es in der spanischen Liga mit dem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen dem punktgleichen Spitzenduo Barcelona und Real Madrid. Ein Hauptstadt-Duell liefert sich in Italien der Tabellendritte Lazio mit dem direkten Verfolger AS Rom. Ein Sieg - es wäre der zwölfte in Folge - könnte Lazio zum Verfolger Nummer eins des Tabellenführers Juventus Turin machen, wenn der Tabellenzweite Inter Mailand Punkte liegen lässt.

England

a5907a63601fd9a940e25591e0a3a031.jpg

Glücklich in Wolverhampton: Jürgen Klopp.

(Foto: dpa)

Nach dem am Ende etwas glücklichen 2:1 (1:0) am Donnerstag bei den Wolverhampton Wanderers in der Premier League durch ein spätes Tor von Roberto Firmino spielt der FC Liverpool an diesem Sonntag (ab 18 Uhr im Liveticker bei ntv.de und beim Bezahlstream Dazn) im FA-Cup bei Shrewsbury Town, dem Tabellen-16. der dritten Liga. Dabei geht es im ausverkauften Greenhous Meadow mit seinen knapp 10.000 Plätzen um den Einzug ins Achtelfinale.

Die Liverpooler, ihres Zeichens unangefochtener Tabellenführer, und ihr deutscher Trainer Jürgen Klopp sind dann am Mittwoch in London. Dort steht (ab 20.45 Uhr im Liveticker bei ntv.de und beim Bezahlsender Sky) im Olympiastadion die Nachholpartie bei West Ham United an. Und vier Tage später, am Samstag, 1. Februar, kommt der FC Southampton an die Anfield Road. "Das ist hart", sagte Klopp. "Wir müssen Lösungen für die verschiedenen Spiele finden. Lasst uns daran arbeiten. Dann sehen wir weiter." Aber zurück zum FA Cup und hin zu Klopps Trainerkollegen Josep Guardiola: Der noch amtierende Meister und Cupverteidiger Manchester City trifft ebenfalls am Sonntag (ab 14 Uhr) daheim im Etihad Stadium auf den Zweitligisten FC Fulham. Erst am Montag (ab 21 Uhr) bestreitet dann Rekordfokalsieger FC Arsenal in einem Duell zweier Team aus der Premier League sein Auswärtsspiel im Vitality Stadium beim AFC Bournemouth. Dort hatten sich beide Mannschaften im Ligaspiel am zweiten Weihnachtstag 1:1 getrennt.

Spanien

imago46065472h.jpg

Neulich im Stadion: Der "richtige" Ronaldo.

(Foto: imago images/ZUMA Press)

Mit jeweils 43 Punkten und nur zwei Toren Differenz gehen Tabellenführer FC Barcelona und Real Madrid in den 21. Spieltag der spanischen Primera División. Im Fernduell um die Tabellenführung treten die Katalanen an diesem Samstag (ab 16 Uhr im Liveticker bei ntv.de und beim Bezahlstream Dazn) im Estadio Mestalla beim Pokalsieger FC Valencia an, der in der Tabelle auf dem siebten Platz steht.

Gemessen daran haben die Madrilenen Real dann am Sonntag (ab 21 Uhr) zum Abschluss des 21. Spieltags die leichtere Aufgabe. Das Team des deutschen Nationalspielers Toni Kroos gastiert im Nuevo Estadio Municipal José Zorrilla bei Real Valladolid an, dem Tabellenfünfzehnten. Die Gastgeber haben übrigens einen prominten Präsidenten. Die brasilianische Stürmerlegende und dreimalige Weltfußballer Ronaldo ("Der richtige Ronaldo", wie Lukas Podolski stets sagt) hatte sich im Herbst 2018 für die kolportierte Summe von 30 Millionen Euro auch gleich 51 Prozent der Anteile des Klubs erworben, für den er einst spielte.

Italien

999352b58526d48ff6537d3c8b5c8e50.jpg

Ebenfalls neulich im Stadion: Cristiano Ronaldo.

(Foto: dpa)

Ein Derby erwartet die römischen Fußballfans, wenn am Sonntag (ab 18 Uhr im Liveticker bei ntv.de und beim Bezahlstream Dazn) im Stadio Olimpico die Traditionsclubs AS und Lazio aufeinandertreffen. Der Tabellendritte Lazio hat zuletzt mit dem bärenstarken Ex-Dortmunder Ciro Immobile elf Siege in Folge eingefahren. Der 29-Jährige ist mit 23 Treffern in 19 Spielen der Toptorjäger in Europa. Trifft er auch gegen den Tabellenvierten? Ein Sieg jedenfalls könnte Lazio auf Rang zwei bringen. Dabei sind die Römer aber auch auf die Hilfe von Cagliari Calcio angewiesen, das am Sonntag (ab 12.30 Uhr) in San Siro beim Zweiten Inter Mailand antritt. Tabellenführer Juventus Turin mit Superstar Cristiano Ronaldo will seinen Vier-Punkte-Vorsprung auf Inter mit einem Sieg am Sonntag gegen den SSC Neapel (ab 20.45 Uhr) wahren.

Frankreich

Der französische Meister und Tabellenführer Paris Saint-Germain tritt am Sonntag (ab 21 Uhr im Liveticker bei ntv.de und beim Bezahlstream Dazn) zum Abschluss beim Tabellenfünften OSC Lille im Stadium Nord an. Der ehemalige BVB-Trainer Thomas Tuchel hat mit seinem Starensemble um Neymar und Co. vor dem 21. Spieltag bereits acht Punkte Vorsprung auf den direkten Verfolger Olympique Marseille. Mit einer Tordifferenz von plus 36 sind die Pariser ebenfalls einsame Spitze in der Ligue 1.

*Datenschutz

Apropos Jürgen Klopp: In der Premier League ist der FC Liverpool immer noch unbesiegt. Mit einem überragenden Vorsprung eilt die Mannschaft des deutschen Trainers Richtung Meisterschaft. Auf die provokante Rechnerei eines Journalisten hatte Klopp indes keine Lust und teilte das dem Fragesteller in aller Deutlichkeit mit. Zitat: "Ich könnte kotzen."

Quelle: ntv.de, sgi/dpa