Technik

Design-Geschichte in Bildern Apple verkauft 300-Euro-Buch

iPhone.jpg

Das erste iPhone kann sich immer noch sehen lassen.

(Foto: Apple)

Ein neuer Bildband mit 450 Fotografien zeigt die spannende Apple-Design-Geschichte vom ersten iMac-Computer bis zum Eingabestift Pencil. Und weil es nicht irgendein Fotobuch ist, kostet es in voller Größe 300 Euro.

Ob Apple beim Design immer noch wegweisend ist, mag strittig sein. Zweifellos aber hat das Unternehmen unter Steve Jobs in der Vergangenheit auf diesem Gebiet Großes geleistet. Und bis heute kopieren Konkurrenten Apples Geräte. Der Bildband "Designed by Apple in California" zeigt die Geschichte des Apple-Designs vom ersten iMac-Rechner, mit dem Jobs 1998 sein großes Comeback als Firmenchef feierte, bis hin zum Eingabestift Pencil, der 2015 zusammen mit dem Riesen-Tablet iPad Pro vorgestellt wurde.

Designed-by-Apple-in-California-5.jpg

Das Buch ist schneeweiß wie Apples Verpackungen, der Titel steht auf jedem seiner Produkte.

(Foto: Apple)

Das Buch ist der Erinnerung an den im Oktober 2011 verstorbenen Jobs gewidmet, aber es endet nicht mit dem iPhone 4S, das kurz vor seinem Tod vorgestellt wurde. Der Bildband stellt auch eine Übersicht des Schaffens von Chefdesigner Jony Ive dar, der schon beim iMac mit Jobs ein Team bildete.

Typisches Apple-Produkt

"Obwohl dies ein Design-Buch ist, geht es nicht um das Design-Team, den kreativen Prozess oder die Produktentwicklung", erklärt Ive im Vorwort. "Es ist eine objektive Darstellung unserer Arbeit, die ironischerweise zeigt, wer wir sind. Es beschreibt, wie wir arbeiten, unsere Werte, unsere Sorgen und unsere Ziele. Wir haben immer gehofft, durch das definiert zu werden, was wir tun und nicht durch das, was wir sagen." Der Bildband solle "die Art und Weise, wie und warum diese Produkte kreiert worden sind", verständlich machen und "als Quelle für Studenten aller Design-Richtungen gelten."

Aber das Werk muss auch als Buch als typisches Apple-Produkt erkannt werden und darf kein gewöhnlicher Bildband sein. Das leinengebundene Hardcover-Buch wird "auf eigens hergestelltem, besonders gemahlenem Papier mit silbernen Schmuckrändern" gedruckt, wobei eine "achtfache Farbseparation und Tinte" den sogenannten Geistereffekt ausschließt. Das klingt teuer und ist es auch. Im kleineren Format (25,9 x 32,8 cm) kostet "Designed by Apple in California" 199 Euro, im großen Format (33 x 41,3 cm) sogar 299 Euro.

Quelle: n-tv.de, kwe