Brexit

Am 23. Juni 2016 stimmen 51,9 Prozent der Briten in einem Referendum für einen Austritt aus der Europäischen Union, 48,1 Prozent für den Verbleib. Die Scheidung war ursprünglich für den 29. März 2019 vorgesehen, wurde aber zweimal verschoben. Am 31. Januar um 24 Uhr verlässt Großbritannien die Europäische Union. Das Land war mehr als 47 Jahre lang Mitglied in der EU und ihrer Vorgängerorganisationen

Thema: Brexit

picture alliance / dpa

Jeremy Corbyn versucht, seine Partei auf Linie zu bringen.
28.01.2017 06:55

Wegen EU-Austrittsgesetzes Labour Party droht Revolte

Für die britische Labour Party droht der Brexit zur Zerreißprobe zu werden: Mehrere Abgeordnete weigern sich, dem Fraktionszwang zu folgen und für das Gesetz der May-Regierung zum EU-Austritt zu stimmen. Parteichef Corbyn versucht, zu beruhigen.