Wissen

Natürliche Krebs-Killerzellen Bei Mäusen hat's geklappt

Göttinger Forschern ist es bei Mäusen gelungen, natürliche Killerzellen gezielt gegen Krebszellen zu aktivieren. Dies eröffne "neue Perspektiven für die Immuntherapie bestimmter Krebsarten", sagte der Immunologe Ralf Dressel von der Göttinger Universitätsmedizin. Die natürlichen Killerzellen seien durch das Stressprotein HSP70 aktivierbar, das die Krebszellen selbst produzieren.

Die aktivierten Killerzellen erkennen ihrerseits die Krebszellen und töten sie. Dies habe bei Mäusen funktioniert, sagte Dressel. Die Göttinger Forscher wollen jetzt klären, ob HSP70 auch menschliche Killerzellen aktivieren kann.

Quelle: ntv.de

ntv.de Dienste
Software
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.