Wissen

Jahrhunderte altes Rätsel Wo wurde Kaiser Karl begraben?

18860761.jpg

Der Aachener Dombaumeister Helmut Maintz sitzt in Aachen in der Domschatzkammer neben dem Marmor-Sarkophag, in dem Karl der Große 814 im Aachener Dom bestattet wurde.

(Foto: picture alliance / dpa)

Archäologen haben das Grab Kaiser Karls des Großen nicht gefunden. Bei Sanierungsarbeiten hatten sie in der Vorhalle des Doms nach dem Grab des im Jahr 814 gestorbenen Herrschers gesucht. "Seit den 80er Jahren hatte sich die Theorie hartnäckig gehalten, dass sich das Grab in der Vorhalle befindet", sagte Stadtarchäologe Andreas Schaub in Aachen. Nach der erfolglosen Suche wird es nach Expertenmeinung immer schwieriger, die Grabstätte zu finden.

Seit Jahrhunderten beschäftigt Experten die Frage nach dem Ort. Karl der Große gilt als die berühmteste Herrschergestalt des Mittelalters. Er starb am Morgen des 28. Januar 814, und am Abend war er schon bestattet. "Das ist schon etwas merkwürdig", meinte der Leiter der Domschatzkammer, Georg Minkenberg. 200 Jahre nach Karls Tod hatte schon Otto III. Schwierigkeiten, das Grab zu finden, wieder 50 Jahre später Friedrich Barbarossa. Karls Knochen liegen bis auf drei Zähne im kostbaren Aachener Karlsschrein, der im Aachener Dom steht.

Quelle: n-tv.de, dpa