A-Z

Stichwort Envihab

Stand_27__September_2011_hires.jpg

Der Bau des neuen Envihab am 27. September 2011 im Kölner Stadtteil Porz.

(Foto: DLR)

Der Name Envihab ist die Verbindung aus dem englischen Begriff "environment" (Umwelt) und dem lateinischen Begriff "habitat" (Lebensraum). Envihab ist eine im Bau befindliche medizinische Forschungsanlage des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR). Die 3500 Quadratmeter große Versuchsanlage entsteht im Kölner Stadtteil Porz. Sie soll es Wissenschaftlern ermöglichen, Versuche durchzuführen, die die Wirkung verschiedenster Umweltbedingungen auf den Menschen klären. Auch die Auswirkungen von möglichen Gegenmaßnahmen sollen hier erforscht werden. Es können bis zu 12 Probanden dauerhaft den gleichen kontrollierten Umweltbedingungen ausgesetzt und dabei untersucht werden.

Envihab soll aus fünf Modulen bestehen, die über den medizinischen Kernbereich miteinander verknüpft sind. Bestimmte Umweltbedingungen wie Akustik, Klima, Sauerstoffgehalt und Druck sind im Zuge der Versuchsdurchführung veränderbar. Die Probanden werden im Envihab isoliert, immobilisiert und gezielt Stresssituationen ausgesetzt. Zusätzlich werden physische sowie psychische Methoden zur Erholung und als Gegenmaßnahmen gegen Immobilisation und Schwerelosigkeit untersucht. Envihab ist so ausgelegt, dass große Trainings- oder Simulationsgeräte installiert werden können. Besondere Merkmale sind die Humanzentrifuge im Zentrum von Envihab sowie Sauerstoffreduktionsbereiche und ein Druckbereich, in denen Höhen bis zu 5500 Metern simuliert werden können.

Quelle: ntv.de, DLR