Technik
Acronis bietet eine Backup-Lösung mit aktivem Schutz.
Acronis bietet eine Backup-Lösung mit aktivem Schutz.(Foto: Acronis)
Mittwoch, 12. April 2017

Guter Schutz vor Ransomware: Backup-Software macht Erpresser machtlos

Zum Schutz vor Erpresser-Software sollte jeder PC einen guten Virenschutz haben. Zusätzlich hilft eine Backup-Lösung beim Datensichern. AV-Test prüft vier Programme, nur eines kann überzeugen.

Angriffe mit Erpresser-Software sind längst keine Seltenheit mehr. Immer häufiger kommt es vor, dass Erpresser versuchen, ihre Opfer mit sogenannter Ransomware dazu zu bringen, ein Lösegeld zu zahlen, um wieder an ihre Daten zu kommen - die Sicherheits-Experten von Kaspersky sehen 2016 als Jahr der "Ransomware-Revolution". Meistens gehen die Bösewichte dabei nach einem bewährten Muster vor: Die Daten auf dem infizierten PC werden nach und nach verschlüsselt. Erst nach Zahlung eines Lösegeldes, häufig in Bitcoins, geben die Erpresser den Schlüssel preis - wenn überhaupt.

Neben Umsicht im Netz und einem guten und aktuellen Virenschutz hilft gegen derartige Angriffe auch eine vernünftige Backup-Lösung. Mit diesen Programmen lassen sich einfach und zuverlässig Daten sichern, auch komplette Abbilder eines Systems sind möglich. So kann der Rechner im Falle eines Angriffs auf den letzten sicheren Speicherstand zurückgesetzt werden. Im Idealfall erkennen die Backup-Programme auch gleich den Angriff und wehren ihn ab.

Aktiver Schutz?

Das unabhängige Institut AV-Test hat vier Backup-Lösungen getestet. Neben klassischen Backup-Funktionen wie Bedienbarkeit und Geschwindigkeit von Sicherung und Wiederherstellung stand dabei auch die Reaktion der Programme auf Angriffe mit aktueller Malware auf dem Prüfstand. Die Backup-Lösungen "Acronis True Image 2017 New Generation Premium" 21.0.0.6106, "Carbonite Personal PLUS" 6.2.1 build 6804, "CrashPlan for Home" 4.8.0 1435813200480 und "IDrive" 6.5.1.23 verstehen sich laut AV-Test als Bestandteil einer zweistufigen Sicherheitsstrategie aus einer aktuellen Antivirensoftware und einer Backup-Lösung.

Die Programme beherrschen klassische Datensicherungsmethoden, also sowohl Sicherungskopien einzelner Dateien als auch Speicherabbilder eines kompletten Systems (Image) auf Datenträgern, zum Beispiel auf externen Festplatten. Sie können aber auch Dateien auf ihre Echtheit überprüfen, zum Beispiel über den Abgleich digitaler Signaturen mit einer geschützten Online-Datenbank. Sie erkennen auch, ob Dateien im gespeicherten Ursprungszustand vorliegen oder verändert wurden – zum Beispiel bei einer ungewollten Verschlüsselung durch Erpresser-Trojaner. In so einem Fall kann sie den Nutzer warnen und den letzten sicheren Speicherstand einer Datei wiederherstellen.

Intervalle entscheidend

Im Test der vier Backup-Lösungen stach ein Programm heraus: Nur True Image von Acronis bietet eine aktive, verhaltensbasierte Schädlingserkennung und ist in der Lage, Ransomware sofort zu stoppen, sobald sie das System befällt. Immerhin: Die anderen Programme haben zwar keine aktive Erkennung, konnten im Test aber alle infizierten Dateien sicher wiederherstellen. Für guten Schutz ist hier das Sicherungsintervall entscheidend: Wie häufig macht ein Programm eine Kopie der Daten? IDrive schnitt hier mit seinem standardmäßig eingestellten 20-Sekunden-Takt am besten ab.

Carbonite erstellte erst nach zehn Minuten Arbeit die erste Sicherungskopie. Die nächste Sicherung ist erst wieder nach 24 Stunden möglich – laut AV-Test ein deutlich zu langer Zeitraum, um effektiven Schutz zu bieten.

Nur eines mit Zertifikat

Bei der Bedienbarkeit bekamen alle Programme gute Noten. Den geringsten Aufwand bei der Ersteinrichtung verlangte Carbonite. Mindestens ebenso wichtig wie eine verständliche Benutzeroberfläche ist die Geschwindigkeit, mit der Daten gesichert werden. Hier ließ Acronis die Konkurrenz weit hinter sich. Sie sicherte den Datensatz im Test in 12 Minuten, der Zweitplatzierte (IDrive) brauchte dafür schon 53 Minuten. Auch beim Wiederherstellen und Zurückspielen des Backups war Acronis am schnellsten.

Die Software holt sich dann auch den Gesamtsieg und bekommt von AV-Test als einziges der vier getesteten Programme die Auszeichnung "Approved Backup & Data Security Software". Sie konnte als einzige Ransomware aktiv stoppen und ließ die Konkurrenz bei Geschwindigkeit und Funktionalität weit hinter sich.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen