Auto

Weltpremiere für Audi A5 Coupé Einer, den man wiedererkennt

S5_Beauty_EXT_001.jpg

Das neue Audi S5 Coupé scheint optisch doch etwas dynamischer als sein Vorgänger.

Ganze neun Jahre hat es gedauert, bis sich Audi an seinen Bestseller, das Audi A5 Coupé, getraut hat. Optisch keine Überraschung - aber es gibt neue Motoren, ein neues Fahrwerk und alle Spielereien, die das Konzernregal zu bieten hat.

S5_Stand_EXT_005.jpg

In der Seitenansicht wirkt das Audi S5 Coupé kraftvoller als sein Vorgänger.

Der Audi A5 gehört seit Jahren zu den schönsten Coupés, die je gezeichnet wurden und war so etwas wie das Meisterstück des ehemaligen VW-Chefdesigners Walter Maria de Silva. Für den neuen "Herren der Linien" Marc Lichte bestand also die Herausforderung darin, nicht zu viel von den geliebten Formen zu zerstören und dem Wagen dennoch eine neu, zeitgemäße Sportlichkeit zu geben. Um das zu machen, wurde die prägende Schulterlinie in Form einer Welle dreidimensional. Das führt zu einer kräftigen Wölbung über den Radhäusern, was wiederum die wuchtigen Räder stärker betont.

Auch die zwei Sicken auf der lang gestreckten Motorhaube, die kurzen Überhänge sowie der plastisch ausgeformte Singleframe-Grill, der deutlich flacher ist als beim Vorgänger, betonen die Sportlichkeit des neuen A5 Coupés. Auch die Form der Scheinwerfer, die auf Wunsch mit LED- oder Matrix-Licht strahlen, wurde verändert. Letztlich bleiben die Änderungen evolutionär. Von Revolution kann auch bei diesem Audi nicht die Rede sein. Im Fokus steht der Erhalt erfolgreicher Proportionen.

Komplett neues Fahrwerk

S5_INT_003.jpg

Die horizontale Architektur der Instrumententafel und das durchgehende Luftdüsenband sollen ein weites Raumgefühl im A5 Coupé schaffen.

Komplett neu ist hingegen das Fahrwerk. Die Ingolstädter versprechen optimalen Komfort und hohe Agilität. Optional bietet Audi ein Fahrwerk mit Dämpferregelung. Ebenfalls neu ist die elektromechanische Servolenkung. Sie folgt der aktuellen Geschwindigkeit und verspricht präzise Rückmeldungen der Straße. Eine verbesserte Effizienz sollen 60 abgespeckte Kilo bringen, die sich aus Leichtbau und Materialmix ergeben. Mit einem Cw-Wert von 0,25 bleibt das A5 Coupé Spitzenreiter im Segment.

Dank eines gewachsenen Radstandes geht es jetzt im Vergleich mit dem Vorgänger auch im Innenraum großzügiger zu. Der Kofferraum schluckt mit 465 Litern zehn Liter mehr als der Vorgänger. Die Rückbank lässt sich im Verhältnis 40:20:40 über einen Hebel im Kofferraum teilen. Erstmals ist für das A5 Coupé optional das "Audi virtual cockpit" erhältlich. In Verbindung mit der MMI-Navigation inklusive 8,3-Zoll-Monitor auf der Mittelkonsole bildet es die zentrale Informationseinheit. Im Mittelpunkt des MMI Terminals steht der Dreh-/Drücksteller, über dessen Touchpad auch Schriftzeichen eingegeben werden können.

17 Prozent mehr Leistung

Zum Marktstart wird das Coupé in Deutschland mit fünf Motoren angeboten (zwei Benziner und drei Diesel) wobei die Leistung bei allen Triebwerken deutlich gesteigert wurde. Das Leistungsband reicht von 190 bis 286 PS. Im Vergleich zum Vorgänger haben die Motoren im Schnitt bis zu 17 Prozent mehr Performance. Beim Verbrauch verspricht Audi hingegen 22 Prozent weniger. Das sportliche High End bildet der neu entwickelte 3.0 TFSI im S5 Coupé. Der Turbo-V6 schöpft aus 2995 Kubikzentimeter Hubraum ordentliche 354 PS. Das sind 21 PS mehr, als der Vorgänger zu bieten hatte.

In Deutschland steht das neue Audi A5 Coupé ab Herbst bei den Händlern. Zur Serienausstattung gehören unter anderem Xenon-Scheinwerfer mit LED-Tagfahrlicht und LED-Heckleuchten, LED-Innenlicht, MMI Radio plus mit 7-Zoll-MMI-Farbdisplay, Bluetooth und USB-Ladefunktion, ein 3-Speichen-Multifunktionslenkrad, Gurtbringer mit Gurthöhenverstellung, das Fahrdynamiksystem drive select sowie ein Notbremsassistent.

Quelle: ntv.de, hpr