Auto

Ein Bike vom Formel-1-Champion Hamilton stellt neue MV Agusta Brutale vor

MV Agusta Brutale.jpg

Die MV Agusta Brutale 800 RR LH44 ist auf 144 Einheiten limitiert.

Während sich Mercedes und MV Agusta getrennt haben ist die Beziehung von Lewis Hamilton und dem italieneischen Motorradbauer unerschütterlich. Der Formel-1-Weltmeister soll nämlich am Sondermodell Brutale 800 RR LH44 mitgearbeitet haben.

Die Chemie zwischen dem mehrfachen Formel 1-Weltmeister Lewis Hamilton und dem italienischen Motorradhersteller MV Agusta scheint zu stimmen: Der Brite und die oberitalienische Zweiradmanufaktur lancieren mit der Brutale 800 RR LH44 die dritte Variante mit Initialen und Startnummer des Formel 1-Stars; zuvor gab es von der F4 sowie der Dragster 800 RR entsprechende Sondermodelle.

Auch die Spezial-Brutale ist wieder im hauseigenen Design-Center CRC entstanden. Hamilton soll dort erneut seine Kreativität unter Beweis gestellt haben. Produktionsbeginn für das 140 PS starke und ohne Flüssigkeiten nur 172 Kilogramm schwere Bike soll bereits im Juni sein. Es weist neben zahlreichen Karbonteilen auch extrem aufwändig gemachte Ausstattungskomponenten auf, deren Montage sich nicht gerade preissenkend auswirken dürften.

Auch die Sonderlackierung wird in der Kalkulation eine erhebliche Rolle spielen. Die Produktion ist auf 144 Einheiten limitiert, wobei alle Fahrzeuge ihre eigene Nummer bekommen. Der Preis für die 244 km/h schnelle Achthunderter mit dem enorm drehwilligen Dreizylindermotor startet bei 24.144 Euro. Regulär kostet die Brutale 800 RR mindestens 15.770 Euro.

Quelle: n-tv.de, hpr/sp-x

Mehr zum Thema