Unterhaltung

"Augen des Engels" à la Amanda Knox Daniel Brühl spielt mit Cara Delevingne

01_FOA_DSC_5392_A4.jpg

Neben Daniel Brühl spielt auch Cara Delevingne eine Hauptrolle im Thriller "Die Augen des Engels".

(Foto: © 2014 Concorde Filmverleih GmbH)

Ihr Markenzeichen sind die markanten Augenbrauen. Mit ihnen eroberte Cara Delevingne die Laufstege diverser Modewochen und landete hoch dotierte Kampagnen-Deals. Doch das It-Girl will die Branche wechseln. Daniel Brühl könnte dabei helfen.

Der grausame Mord an einer Studentin im italienischen Siena hält die Öffentlichkeit in Atem. Tag für Tag beschäftigt der kontroverse Prozess gegen die attraktive US-Amerikanerin Jessica Fuller die Medien. Sie soll ihre Mitbewohnerin mit der Hilfe ihres Freundes umgebracht haben.

*Datenschutz

Das Setting von Daniel Brühls neuem Film "Die Augen des Engels" weckt Erinnerungen an den Fall "Amanda Knox". Das ist beabsichtigt. Schließlich basiert der Thriller von Michael Winterbottom auf dem aufsehenerregenden Mordprozess. Neben Brühl, der die Hauptrolle spielt, ist Hollywood-Dame Kate Beckinsale zu sehen - und Cara Delevingne.

Die 22-Jährige ist eigentlich als Model bekannt. Derzeit ziert sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen Suki Waterhouse und Georgia May Jagger das Cover der britischen Vogue. Doch Delevingne will nicht bloß für ihr gutes Aussehen bezahlt werden. Bereits 2012 spielte sie eine kleine Rolle in der Filmadaption von "Anna Karenina" mit Keira Knightley.

Modelnde Schauspielerin singt auch

Während sie bereits für den Superheldenfilm "Suicide Squad" gebucht ist, kommt sie nun erstmals in einer Hauptrolle ins Kino. Bei den Elle Style Awards wurde Delevingne gerade als beste Newcomerin im Geschäft geehrt.

Übrigens könnte Delevingne demnächst auch noch die Musikindustrie aufmischen. Dass sie singen kann, hat sie bereits vor einiger Zeit mit ihrem Duett mit einem kleinen Cover-Video bewiesen. Außerdem sang sie gemeinsam mit Pharrell Williams den Song "CC The World" für einen Chanel-Spot ein, für den die beiden Künstler passenderweise auch vor der Kamera standen. Nachdem nun vor einigen Tagen Beyoncé und Delevingne auf ihren Instagram-Accounts beinahe das selbe Bild posteten, ist immer wieder von einer musikalischen Kooperation der beiden die Rede.

Quelle: n-tv.de, ame

Mehr zum Thema