Unterhaltung

Nur Renzi und Glööckler fehlen Die Dschungelcamper feiern Abschiedsparty

1818843.jpg

Ein Bild fürs Fotoalbum - da waren sie noch alle vereint.

(Foto: RTL / Stefan Menne)

Ihr gemeinsames Dschungel-Abenteuer ist zu Ende. Es gab viel Streit, Tränen und Disharmonie. Doch bevor es nach Hause geht, haben sich alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" wieder lieb. Nun ja, fast alle.

Das Dschungelcamp 2022 ist Geschichte (alle Folgen sind nach wie vor auf RTL+ abrufbar). Doch bevor es wieder nach Hause geht, haben die meisten Camperinnen und Camper noch eine letzte gemeinsame Party gefeiert. Auf Instagram und Facebook veröffentlichten sie gemeinsame Fotos und ihre Gedanken zu den letzten Wochen.

Dschungelkönig Filip Pavlovic teilte natürlich ein Bild mit Krone. Dazu schreibt er, er sei überwältigt, habe "einfach die beste Community" und nichts auf der Welt könne beschreiben, "wie dankbar ich euch für eure Unterstützung bin".

Vor den Bergen Südafrikas ließ sich auch Tara Tabitha wieder im Camp blicken. Sie war als erste von den Zuschauerinnen und Zuschauern rausgewählt worden, posierte jetzt aber im Arm von König Filip.

Aber nicht nur Einzelfotos gibt es von diesem letzten Treffen: Jasmin Herren postete mehrere Gruppenfotos, auf denen fast alle Kandidatinnen und Kandidaten zu sehen sind. "Ihr seid alle irgendwie einmalig", schreibt sie nostalgisch zu einem Bild, auf dem alle ein lustiges Gesicht machen. Zu einem Video erklärt sie zudem, sie habe ein bisschen Wehmut aufgrund des letzten Tages im Camp.

Auch Tina Ruland hat sich vom Abenteuer Dschungelcamp via Social Media verabschiedet: Zu einem Bild mit dem King schreibt die Schauspielerin, sie freue sich sehr für Filip, "der vom ersten Tag mir gegenüber ein Gentleman war. Danke für dein Bett, als ich keins hatte." Zuvor hatte sie ein Foto ihres persönlichen Highlights gepostet: ihre Erfahrung im "Sarg mit den 78 Schlangen". Sie hätte nie gedacht, "dass ich das überleben kann und auch noch Fragen beantworte".

Bei dieser letzten Party nicht dabei waren anscheinend Anouschka Renzi und Harald Glööckler. Renzi teilte auf Instagram ungefähr zur selben Zeit mit, sie sei geschockt, wie sie in Dauerschleife einseitig dargestellt worden sei. "Aber dafür gibt es ja Schmerzensgeld", so die Schauspielerin.

Die allererste Ausgabe von "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" in Südafrika hatte am 21. Januar mit dem Einzug von elf Teilnehmerinnen und Teilnehmern begonnen. Der ursprünglich als zwölfter Kandidat vorgesehene Lucas Cordalis konnte aufgrund einer Corona-Infektion nicht ins Camp einziehen. Janina Youssefian musste die Show nach einer rassistischen Beleidigung verlassen. In der Gunst des TV-Publikums setzte sich am Ende Filip Pavlovic eindeutig durch, sodass er zum nunmehr 15. Dschungelkönig gekrönt wurde.

Quelle: ntv.de, vpr/spot

ntv.de Dienste
Software
Social Networks
Newsletter
Ich möchte gerne Nachrichten und redaktionelle Artikel von der n-tv Nachrichtenfernsehen GmbH per E-Mail erhalten.
Nicht mehr anzeigen