Unterhaltung

Varoufakis und der falsche Finger Die lustigsten Politiker-Fake-Videos

Puh, endlich ist es raus: Der jetzt schon legendäre Stinkefinger von Yanis Varoufakis war tatsächlich ein Stinkefinger, Jan Böhmermanns Fake-Video ein Fake-Fake. Neben der Tatsache, dass Deutschlands Medien alles andere als souverän durch die Affäre um Griechenlands Finanzminister navigierten, dürfte vor allem eine Frage bei so manchem für Kopfschmerzen sorgen: Was ist echt und was nicht? So ganz klar ist das in Zeiten professioneller Videobearbeitungsprogramme schließlich nicht mehr - auch wenn nicht alle Politiker so gekonnt gefälscht werden wie Varoufakis.

Für Irritationen sorgte im Dezember 2010 dieser angebliche Wutausbruch Barack Obamas, der selbst heute noch von einigen für voll genommen wird, wie die Kommentare zeigen:

Kurze Zeit nach der zum Internethit avancierten Türattacke sollte ein zweites Video belegen, dass der US-Präsident eine Agressionstherapie durchaus mal in Betracht ziehen könnte:

Aber auch die Opferrolle steht Barack Obama ausgesprochen gut:

Putin, dieser Schlingel. Die Karma-Quittung scheint per Luftpost zu kommen, wenn auch digital dürftig bearbeitet:

Ebenso offensichtlich gefälscht, dafür aber umso unterhaltsamer ist dieser Zusammenschnitt des US-amerikanischen Ex-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld, der in der Realität leider selten so entspannt agierte wie hier:

Deutlich glaubwürdiger ist da schon dieses Video, das Italiens Ex-Regierungschef Silvio "Bunga-Bunga" Berlusconi bei seiner Lieblingsbeschäftigung zu zeigen scheint und 2006 dementsprechend große Wellen schlug:

Berlusconis Vorliebe für Politessen war schlussendlich aber doch "nur" gelungene PR für diesen Low-Budget-Film:

Der Fakt, dass damals zuerst kaum jemand einen Fake für möglich hielt, spricht allerdings Bände - genau wie heute in der Causa Stinkefinger.

Quelle: ntv.de, jve