Unterhaltung
In "Die Akte Gerner" muss Wolfgang Bahro mal nicht nur den Fiesling spielen.
In "Die Akte Gerner" muss Wolfgang Bahro mal nicht nur den Fiesling spielen.(Foto: dpa)
Dienstag, 21. November 2017

Ehrung für GZSZ-Urgestein: Jubilar "Jo Gerner" bekommt eigene Serie

Seit 25 Jahren spielt Wolfgang Bahro den Serien-Fiesling Jo Gerner. Der inzwischen 57-jährige Schauspieler hatte am 15. Dezember 1992 seinen ersten Drehtag als gewiefter und skrupelloser Anwalt in der RTL-Produktion "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (GZSZ). Aus diesem Anlass widmet ihm der Privatsender eine vierteilige Web-Serie mit dem Titel "Die Akte Gerner".

Die Episoden der "fiktionale Dokumentation" sind seit heute (immer dienstags um 20.15 Uhr) im Anschluss an GZSZ auf RTL.de und bei TV Now zu sehen, wie der Sender mitteilte. Sie beleuchten Höhe- und Tiefpunkte aus Gerners Leben. "Die Akte Gerner" befasst sich entsprechend auch mit Korruption, Erpressung und Entführung. Schließlich hat der Anwalt in seiner Karriere oft zu unlauteren Mitteln gegriffen, um seine Ziele zu erreichen.

Die Web-Serie will ihn RTL zufolge aber nicht als Fiesling porträtieren, sondern auch als fürsorglichen Familienvater und guten Freund. Dafür kommen im Stil einer Dokumentation neben ehemaligen Gegenspielern auch Freunde und Familienangehörige zu Wort. In den vier Folgen gibt es daher auch ein Wiedersehen mit früheren GZSZ-Stars wie Alexandra Neldel, Janina Uhse oder Raúl Richter.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen