Unterhaltung

Koran im Gepäck Lindsay Lohan flirtet mit dem Islam

lindsay lohan.JPG

Lindsay Lohan liest gerade den Koran. Es heißt, sie wolle konvertieren.

(Foto: Instagram/lindsaylohan)

Von Haus aus ist Lindsay Lohan katholisch, doch ihre Experimentierfreude beschränkt sich nicht nur auf Rauschmittel, sondern betrifft auch ihren Glauben. Ein bisschen Kabbalah hier, ein bisschen Buddhismus da. Nun wird sie angeblich Muslima.

Es scheint, als überlege Lindsay Lohan zum Islam zu konvertieren. Im vergangenen Jahr wurde die 29-Jährige mit einem Koran im Arm abgelichtet, als sie auf dem Weg zu ihrem ersten Tag gemeinnütziger Arbeit war, zu der ein Gericht sie verdonnert hatte. Nun hat sich Lohan erstmals zu den Gerüchten geäußert, sie wolle einen neuen Glauben annehmen.

lindsay lohan instagram.jpg

Diesen Post löschte Lindsay Lohan einst von ihrer Instagram-Seite.

(Foto: Instagram/lindsaylohan)

"Ich habe den Koran noch nicht zu Ende gelesen", sagte Lohan im Interview mit der britischen Zeitung "The Sun". "Wissen Sie, wie lange das dauert? Es dauert so lange. Ich bin eine sehr spirituelle Person und offen dafür, zu lernen." Was sie damit genau meint, führte sie nicht aus. Allerdings deutete sie bereits im vergangenen Jahr an, Arabisch zu lernen, und postete auf Instagram Suren aus dem Koran - was sie später allerdings löschte.

Weiter sagte Lohan, in Amerika würde es sofort falsch verstanden werden, wenn man den Koran mit sich trägt. "Wir alle glauben an etwas und am Ende des Tages ist das alles an einen Gott oder einen spirituellen Berater gekoppelt", so Lohan. "Wir alle glauben an etwas Ähnliches, was auch immer das für jeden persönlich sein mag."

"Ich höre alles und bemerke alles"

Als Kind wurde Lohan katholisch erzogen. In der Vergangenheit hatte sie jedoch immer wieder auch andere Glaubensströmungen getestet. So trat sie etwa der buddhistischen Chanting-Gruppe von Courtney Love bei und trug das rote Kabbalah-Bändchen ums Handgelenk, um den so genannten "Bösen Blick" abzuwehren.

Außerdem vertraut Lohan im Alltag auf die Kraft der Meditation. Das habe ihr zum Beispiel geholfen, als sie mit ihrem Gerichtsprozess zu kämpfen hatte und es aussah, als müsse sie ins längere Zeit ins Gefängnis, sagte Lohan gegenüber der "Sun". Das Meditieren helfe ihr außerdem dabei, mal den Kopf abzuschalten. "Ich kann jedes Gespräch in einem Raum hören", zeigte sie sich überzeugt. "Ich höre alles und bemerke alles und ich muss lernen, mein Gehirn auszuschalten."

Quelle: ntv.de, ame