Unterhaltung
Ein eher wortkarger Dichter: Bob Dylan.
Ein eher wortkarger Dichter: Bob Dylan.(Foto: imago/ZUMA Press)
Freitag, 14. Oktober 2016

Das laute Schweigen einer Legende: Nobelpreis beeindruckt Bob Dylan nicht

Da erhält Bob Dylan als erster Musiker in der Geschichte den Literatur-Nobelpreis - und was macht er? Nichts. Auf einem Konzert am Abend erwähnt der Musiker die Auszeichnung mit keinem Wort. Seine Fans feiern ihn trotzdem. Oder gerade deshalb.

US-Rocklegende Bob Dylan gibt sich nach der Verleihung des Literaturnobelpreises unbeeindruckt. Bei einem Konzert in Las Vegas ging der 75-jährige Musiker am Abend mit keinem Wort auf die hohe Auszeichnung ein, die ihm Stunden zuvor zuerkannt worden war. Er ignorierte auch die Schreie aus dem Publikum, das ihn mit Ovationen und "Nobelpreisträger"-Rufen feierte. Die Schwedische Akademie hatte Dylan am Donnerstag als ersten Songschreiber mit dem wichtigsten Literaturpreis der Welt geehrt.

Bei den Zugaben wich Dylan allerdings vom Programm eines vorherigen Konzerts ab und spielte seine Protest-Hymne "Blowin' In The Wind" - zur Freude der rund 2000 mitsingenden Konzertbesucher. Seinen Auftritt beendete er bezeichnenderweise mit einem Song, den Frank Sinatra einst sang: "Why Try To Change Me Now", was so viel heißt wie: "Warum versuchen, mich jetzt zu ändern?"

Bisher hat sich Dylan weder in der Presse noch gegenüber der Jury zu der Ehrung geäußert. Die Schwedische Akademie, die alljährlich den Nobelpreis vergibt, konnte den als Robert Allen Zimmerman im US-Staat Minnesota geborenen Musiker bisher nicht einmal offiziell von ihrer Wahl in Kenntnis setzen. Man gehe aber davon aus, dass der Preisträger durch die Medien inzwischen von seinem Glück wisse, sagte Nobeljuror Per Wästberg.

Die mit acht Millionen schwedischen Kronen (rund 830.000 Euro) dotierte Auszeichnung wird am 10. Dezember - dem Todestag des Preisstifters und Dynamit-Erfinders Alfred Nobel (1833-1896) - gemeinsam mit den anderen Nobelpreisen in Stockholm verliehen. Ob Dylan der Einladung folgen wird, ist offen.

Bilderserie

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen