Unterhaltung

Deutliche Absage an Heidi Klum Ochsenknecht hat keine Lust auf GNTM

imago84602641h.jpg

Modelt schon ohne Castingshow: Cheyenne Ochsenknecht.

(Foto: imago/STAR-MEDIA)

Die Redaktion von "Germany's next Topmodel" klopft bei Cheyenne Ochsenknecht an - und bekommt auf Instagram eine Antwort, die es in sich hat. Kurz darauf erscheint auf Heidi Klums Website ein Statement, das sich wohl auf die Absage bezieht.

Cheyenne Ochsenknecht hat Heidi Klum und ihrer ProSieben-Show "Germany's next Topmodel" eine deutliche Absage erteilt. Die 18-jährige Tochter von Uwe und Natascha Ochsenknecht postete in einer Instagram-Story eine E-Mail aus der Redaktion von GNTM, die sie offenbar gerne als Teilnehmerin in der neuen Staffel gehabt hätte. Wörtlich heißt es, dass man auf Ochsenknecht aufmerksam geworden sei und fragen möchte, "ob grundsätzlich Interesse besteht, bei uns teilzunehmen."

Ochsenknecht, die bereits als Model arbeitet, kommentierte die Nachricht nur knapp mit den Worten "Wann hört ihr endlich auf... Same shit different year. (zu Deutsch: Gleicher Mist, anderes Jahr)" Auf der offiziellen Homepage von Heidi Klum ist unterdessen ein Statement veröffentlich worden, das möglicherweise auf den Vorfall mit Ochsenknecht abzielt, ohne jedoch deren Namen zu nennen.

Eine Redakteurin habe bedauerlicherweise ohne Rücksprache mit Klum verschiedene Mädchen kontaktiert. Es bleibe aber dabei: "Wie jedes Jahr sucht ein Scouting-Team nach schönen Mädchen überall in Deutschland. Dieses Team entscheidet nicht, wer in die Sendung eingeladen wird. Das mache weiterhin ich."

Quelle: n-tv.de, fhe/spot

Mehr zum Thema